ENTERTAINMENT
23/01/2018 11:08 CET | Aktualisiert 24/01/2018 09:05 CET

RTL hat das Dschungelcamp zerstört: Was der Sender ändern muss

Worauf ich mich früher immer gefreut habe, verachte ich mittlerweile.

  • 3 Wochen RTL, 3 Wochen Dschungelcamp
  • Worauf ich mich früher immer gefreut habe, verachte ich mittlerweile – schuld daran ist RTL
  • Im Video oben erfahrt ihr, wie der Sender die Dschungelcamp-Fans in der vergangenen Staffel vorgeführt hat

Ich erinnere mich noch gut an meinen 27. Geburtstag. Die Wohnung war voll mit Freunden, die mit mir feiern wollten.

Die Stimmung war großartig, doch plötzlich – gegen Viertel nach zehn – war die Tanzfläche leergefegt. Alle versammelten sich vor dem Fernseher. Denn: Es war der Tag der Entscheidung im Dschungelcamp.

Auch wenn es bereits die neunte Staffel der RTL-Ekelsendung war – damals war das Dschungelcamp noch sehenswert. Das ist heute anders.

RTL hat die Sendung zerstört. Solche Abende wie an meinem 27. Geburtstag wird es für mich nicht mehr geben. 

Nicht solange der Sender nicht 4 Dinge ändert.

1. Kündigt keine Promis an, wenn es keine Promis gibt

► RTL scheint es mittlerweile völlig egal zu sein, wer in das Camp einzieht.

Waren 2009 Teilnehmer wie die Tochter von Roberto Blanco, Patricia, noch die Ausnahme, setzt der Privatsender neuerdings wohl gerne auf “die Schwester von”- oder “die Tochter von”-Kandidaten.

Bestes Beispiel: Jenny Frankhauser. Ja, sie ist nett. Aber was hat sie denn öffentlich geleistet, außer dass ihre Mutter Iris Klein noch eine weitere Tochter hat: Daniela Katzenberger. 

Daraus machen sich sogar die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich einen Spaß. Zurecht. 

Mittlerweile muss RTL einen ehemaligen Fußballspieler als Fußballlegende anpreisen. Ja, Ansgar Brinkmann spielte bei 16 Vereinen. Mit Arminia Bielefeld stieg er tatsächlich in die 1. Bundesliga auf. In Ostwestfalen ist “der weiße Brasilianer” deshalb vielleicht legendär.

Für die meisten ist er kaum mehr als irgendein Fußballer.

2. Ich habe genug von Ekel-Gerichten, lasst euch endlich was Neues einfallen

► Die Dschungelprüfungen sind öde.

War es irgendwann noch neu, die Kandidaten Känguru-Penis essen zu lassen oder sie in eine Höhle mit Maden zu stecken, ist das heute nur noch langweilig.

Wo bleibt hier der Überraschungseffekt? Sowohl für Zuschauer als auch die Camp-Bewohner selbst. RTL scheinen die Ideen zu fehlen. 

3. Sorgt endlich mal für Abwechslung

► Vielleicht ist es aber auch deswegen so langweilig, weil die Zuschauer immer nur dasselbe sehen. Ausnahmslos. 

Die Toilette, die 2009 “GZSZ”-Star Jörn Schlönvoigt benutzte, wird derzeit von Daniele Negroni besetzt. Und der hat sich sogar seine eigene Klobrille mit ins Camp genommen. Übrigens: Daniele Negroni nahm mal an der Gesangs-Show “DSDS” teil. Er wurde Zweiter. 

Das Dschungeltelefon, in dem gerade Jenny Frankhauser den Zuschauern ihr Herz ausschüttet, gab es auch schon bei Schlagersänger Costa Cordalis. Dem allerersten Dschungelkönig, seit es den RTL-Dschungel gibt.

Fun-Fact: Lucas Cordalis ist Daniela Katzenbergers Schwiegervater und somit ist auch Jenny Frankhauser eine “Irgendetwas von” ihm. 

Ist es wirklich so schwer, eine neue Wiese im Dschungel zu erschließen? So könnte RTL den Kandidaten und den Zuschauern endlich eine kleine Abwechslung bieten. 

Mehr zum Thema: Fataler Patzer: Dr. Bob enttarnt Dschungelcamp als Kulisse

4. Sonja und Daniel müssen endlich wieder lustig sein

► Die Moderatoren. Sorry Sonja, sorry Daniel.

Aber irgendwann sind auch eure Sprüche nicht mehr lustig. Nicht, weil sie anders wären als vor einigen Jahren. Sondern weil es sich bei euch genauso wie mit der Kulisse verhält: Die Zuschauer sehen und hören sich einfach satt. Was einst spritzig und originell war, ist in Staffel 12 nur noch öde und einfallslos.

Der Vorwurf geht wohl in erster Linie an eure Autoren.

Ihr beide wart immer ein Grund für mich, das Camp anzuschauen – egal wie doof sich die Kandidaten mal wieder anstellten. 

Davor schaue ich mir das Camp nicht mehr an

Ich habe bald wieder Geburtstag. Und ich würde gerne wieder mit meinen Freunden vor dem TV sitzen, mir die Camper in Australien anschauen und dabei Spaß haben. Aber das wird nur dann passieren, wenn RTL sich endlich wieder etwas Neues einfallen lässt

Für mich hat der Sender das Dschungelcamp schon vor langer Zeit zerstört.

(ujo)