NACHRICHTEN
08/02/2018 11:56 CET | Aktualisiert 08/02/2018 11:58 CET

Regensburg: 10-jähriger Junge in Park von Mann sexuell missbraucht

"Er ist einfach mit dem Mann mitgegangen."

BrianAJackson via Getty Images
Der Grundschüler ist mit dem Tatverdächtigen in den Stadtpark gegangen (Symbolbild)
  • In Regensburg war ein Grundschüler auf dem Nachhauseweg, als ihn ein Unbekannter angesprochen hat
  • Der Mann soll den Zehnjährigen dann in einem Park missbraucht haben

Ein Junge aus Regensburg wurde am Montagnachmittag auf dem Heimweg sexuell missbraucht. Gegen 17 Uhr soll er von einem unbekannten Mann angesprochen worden sein.

Der Tatverdächtige soll den zehn Jahre alten Grundschüler an der Hand genommen und mit ihm in den Stadtpark gegangen sein. Das berichtet die Polizei.

“Der Mann hat sich dann mit dem Jungen auf eine Bank gesetzt. Dort ist es dann zu dem sexuellen Übergriff gekommen”, sagte ein Sprecher der Polizei Regensburg.

Die Polizei hofft auf Hinweise

“Wir suchen einen Mann, der gegen 17 Uhr einen Jungen angesprochen hat und mit ihm eine lange Wegstrecke zurückgelegt hat. Das Besondere ist, dass der Junge einfach mit dem Mann mitgegangen ist und auch an der Hand geführt wurde. Das Szenario bis zur Bank war somit unauffällig.”

Jetzt hoffen die Ermittler auf Hinweise aus der Bevölkerung.

► Der Junge trug zum Tatzeitpunkt eine auffällige blau-orange Mütze.

► Der Täter ist ungefähr 175 Zentimeter groß, zwischen 30 und 40 Jahre alt, hat eine kräftige Figur, dunkle Haare und einen dunklen Stoppelbart. Er trug eine blaue Jeanshose, eine dunkelblaue Jacke und eine blaue Strickmütze mit roten Streifen. Er ist Raucher und spricht Deutsch.

► Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0941/506-2888 entgegen.

(lm)