ENTERTAINMENT
13/01/2018 14:15 CET | Aktualisiert 14/01/2018 17:19 CET

Warum die Queen jedes Mal um ihr Leben fürchtet, wenn sie ihre Krone trägt

Sie könnte sich schwer verletzen.

  • In einem Interview berichtet die Queen von unangenehmen Situationen in ihrem Leben als Königin
  • Wenn sie ihre Krone trage, dürfe sie nicht nach unten blicken, da ihr das Gewicht der Krone “das Genick brechen” könne
  • Im Video oben erfahrt ihr mehr dazu

In einem Interview mit dem britischen “Telegraph” hat die Queen kürzlich auf ein Problem hingewiesen, das nur wenigen Menschen bewusst gewesen sein dürfte: Die königliche Krone zu tragen, ist offenbar eine ziemlich gefährliche Angelegenheit. 

Die Krone wiegt mehr als ein Kilogramm

Die “Imperial State Crown” aus Gold, Platin und Silber ist mit mehr als 2868 Diamanten, diversen anderen Edelsteinen und 269 Perlen bestückt und sehr schwer. Insgesamt wiegt sie 1,3 Kilogramm.

Die Queen sagte der Zeitung, dass die Krone durch das hohe Gewicht sehr fest auf dem Kopf sitze. Den Kopf müsse sie dabei sehr gerade halten.

“Wenn ich meine Rede vorlese, kann ich mich nicht nach vorne beugen, denn ich könnte mir das Genick brechen und die Krone würde herunterfallen”, erklärte die Queen im Interview. 

Fahrt mit der goldenen Kutsche sei “schrecklich”

In dem Interview verriet die Queen auch andere Dinge, die für sie nicht immer zu hundert Prozent komfortabel sind.

So sei die Fahrt mit der goldenen Kutsche zu ihrer Krönung damals “schrecklich” gewesen. Die Fahrt vom Londoner Buckingham-Palast zur Kirche Westminster Abbey dauerte mehrere Stunden und sei “nicht sehr bequem” gewesen, da die Kutsche nicht für lange Reisen ausgelegt sei.

(sk)

Gesponsert von Knappschaft