ENTERTAINMENT
15/12/2017 12:21 CET

Prinz Harry und Meghan Markle wollen schon im Frühjahr heiraten

Harry hat Termin und Ort der Trauung bewusst ausgewählt, es muss schnell gehen.

  • Prinz Harry und Meghan Markle trauen sich im Mai 2018
  • Laut Experten hat Prinz Harry ganz besondere Gründe dafür, dass die Hochzeit so zeitnah auf die Verlobung folgt
  • Im Video oben: In diesem Haus wohnten Prinz Harry und Meghan Markle – so sieht es darin aus

Das Leben und Leiden der britischen Königsfamilie füllt regelmäßig die Titelseiten der englischen und internationalen Klatschpresse und Tageszeitungen.
Wer heiratet wen, warum, wie und wann. Jedem Detail wird eine enorme Bedeutung zugesprochen.

Ungewöhnliche Details lassen Fans der Königsfamilie aufhorchen

So auch bei der anstehenden Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle. Inzwischen ist bekannt, dass die Trauung nächstes Jahr im Mai stattfinden soll, und zwar in der St.-Georgs-Kapelle in Windsor.

Wer dem Treiben der Königsfamilie folgt, dem dürfte aufgefallen sein, dass zwischen Ankündigung und tatsächlicher Trauung viel weniger Zeit liegt, als üblich. Manch einer vermutet, Prinz Harry habe den frühen Termin gewählt, da Meghan Markle schwanger sei. Eine uneheliche Geburt wäre natürlich eine Schande. 

Alles für den Herzog von Edinburgh

Doch laut einer Expertin in Sachen britische Königsfamilie ist der Grund ein anderer. Kate Nicholl verriet dem Fernsehsender “Entertainment Tonight“, Prinz Harry habe den Termin so früh angesetzt, damit er sicher sein kann, dass sein Großvater Prinz Philip an der Zeremonie teilnimmt. Der Herzog von Edinburgh ist bereits 96 Jahre alt. Im Gespräch mit „Entertainment Tonight“ erklärte Kate Nicholl das Verhältnis der beiden.

“Harry steht seinem Großvater sehr nahe. Und da der schon 96 ist, dachte sich Harry, es wäre eine gute Idee, die Hochzeit lieber früher als später stattfinden zu lassen, sodass sein Großvater teilnehmen kann – fit und gesund.“

Auch, dass die Trauung in der St.-Georgs-Kapelle im Südwesten Londons stattfinden soll, hängt demnach mit Harrys Großvater zusammen.

„Er wollte etwas, das für seinen Großvater und die Königin in der Nähe liegt“, so Kate Nicholl.

(ujo)