NACHRICHTEN
04/02/2018 14:17 CET | Aktualisiert 04/02/2018 16:19 CET

Portugal: Tui-Reiseführerin bei Tinder-Date mit Säure überschüttet

“Ich werde dich finden... Du wirst sterben!”

  • Ellie Chessell ist im Mai 2017 das Opfer einer heimtückischen Säure-Attacke geworden
  • Mehrere britische Medien berichten aktuell über die Hintergründe der brutalen Tat
  • Im Video oben: Ex-Schönheitskönigin zeigt zum ersten Mal nach Säure-Angriff ihr Gesicht

Die letzten Monate waren für die britische Reiseleiterin Ellie Chessell nicht leicht. Nach zwei Jahren Beziehung trennte sie sich von ihrem FreundDie 29-Jährige zog von Madeira in die portugiesische Region Algarve

Zwei Monate nach der Trennung wollte Chessell im Mai 2017 wieder nach vorne blicken. Sie lud sich die Dating-App Tinder auf ihr Handy – und wollte wieder einen Mann kennenlernen.

Und tatsächlich fand sie einen, den sie interessant fand. Er nannte sich bei der App nur “Diogo”. 

“Ich merkte schnell, dass es Säure war”

Als sie gerade auf dem Weg zu dem Rendezvous war, wurde sie von einem Fremden attackiert. Er überschüttete die Frau mit Säure und verätzte so rund 50 Prozent ihres Körpers. Das berichten aktuell mehrere britische Medien

Der Polizei berichtete sie später: “Ich dachte erst, die Flüssigkeit sei Urin, weil sie sich so warm anfühlte. Aber ich merkte schnell, dass es Säure war. Die Hitze fing an zu brennen. Dann realisierte ich, dass mich mein Ex in eine Falle gelockt hatte.”

 “Du wirst sterben!”

Schon einen Monat vor dem Übergriff soll die Polizei von der Gefahr gewusst haben, die von Chessells Ex-Freund ausging. In einer Nachricht drohte er der Reiseleiterin deutlich: “Ich werde dich finden... Du wirst sterben!” Er versuchte bis zuletzt, die 29-Jährige zurückzugewinnen. 

► Mittlerweile sitzt der eifersüchtige Ex-Freund im Gefängnis.

Bei “Diogo”, der Chessell wohl mit Säure überschüttet hat, soll es sich um einen Auftragsmörder handeln. Er wurde in Uganda mit Heroin erwischt und sitzt deswegen derzeit in einem Gefängnis.

► Sobald er ausgeliefert wird, soll es endlich zum Prozess kommen

Chessell will sich nicht unterkriegen lassen. In einem gerichtlichen Statement sagte sie: “Ich hatte eine Karriere bei Tui, die mir Spaß gemacht hat und ich erwarte, diesen Job auch irgendwann wieder ausüben zu können.”

Mehr zum Thema: An den Mann, der mir geraten hat, mich mit Säure zu übergießen

(lp)