LIFESTYLE
23/01/2018 13:38 CET | Aktualisiert 23/01/2018 13:40 CET

US-Amerikaner: "Ich habe ein Päckchen von meinem toten Vater bekommen"

Der Inhalt rührte ihn zu Tränen.

TriggerPhoto via Getty Images
Die Post ist da. 
  • Mit 23 Jahren verlor US-Amerikaner Steven Merriam seinen Vater
  • Einige Monate später fand er eine besondere Überraschung in seinem Briefkasten

Steven Merriam ist seit seiner Kindheit ein großer Fan des Baseball-Teams Seattle Mariners. Seine Begeisterung erbte er von seinem Vater, der ihn schon früh mit zu Spielen ins Stadion genommen hatte.

Die Liebe zu dem Baseball-Verein und zu vielen anderen Sportarten verband Vater und Sohn seit Stevens Kindheit.

Vor wenigen Monaten verstarb der Vater des 23-Jährigen jedoch mit gerade einmal 60 Jahren. Bis heute ist Steven nicht über den Verlust hinweg, schreibt er in dem Online-Forum “reddit”.

► Vor wenigen Tagen fand er dann eine Überraschung in der Post, die ihn zu Tränen rührte. Er hatte ein Paket von seinem Vater erhalten

Reddit

Andenken an eine ganz besondere Erinnerung

Stevens Tanten hatten ein Paket mit Dingen zusammengestellt, die dessen Vater bis zu seinem Tod für Steven aufbewahrt hatte. 

In dem Paket waren unter anderem zwei Tickets des ersten Spieles, zu dem er Steven mitgenommen hatte, als dieser gerade einmal vier Jahre alt war. 

►Steven veröffentlichte ein Foto der Tickets online und erhielt innerhalb kurzer Zeit hunderte Antworten von Menschen, die von seiner Geschichte berührt waren. 

Der HuffPost erzählt Steven, dass er sich noch sehr gut an seinen ersten Besuch mit seinem Vater im Stadion erinnere. Er sagt, sein Vater habe ihn hochgehalten, um die Aufmerksamkeit der Spieler zu erwecken.

Eine weitere Überraschung folgte kurz darauf

Seine schönsten Erinnerungen mit seinem Vater verbinde er stets mit Sport, erzählt Steven weiter.

“Er sorgte dafür, dass ich ein großer Fan von Baseball, Basketball, American Football und Tennis wurde. Er liebte Sport mehr als alles andere außer mir und meiner Schwester,” sagt er.

“Jeden Samstag nahm er mich mit nach draußen, wo wir zusammen eine dieser Sportarten gespielt haben und danach gab es immer heiße Schokolade und einen Bagel. Daran denke ich sehr gerne zurück.”

Neben des berührenden Geschenks seines Vaters, erhielt Steven nun noch eine große Überraschung. Der Verein der “Seattle Mariners” wurde auf den Post des 23-Jährigen aufmerksam und antwortete ihm: 

“Wir sind vielleicht etwas spät dran, aber wir möchten dir unser Beileid aussprechen. Wie wäre es mit noch einem Spiel in 2018? Vielleicht am 22. August?”

Steven ist immer noch überrascht und überglücklich über die Reaktionen auf seine Geschichte. Der HuffPost sagte er: “Die letzten Stunden waren absolut verrückt, aber auch eine Chance, mich an die schönen Zeiten mit meinem Vater zurückzuerinnern. Das heute zu tun war unglaublich besonders!

(jg)