LIFESTYLE
08/02/2018 11:34 CET

Fotografin hält die intimsten Momente von Paaren fest

Die Bilder zeigen die kleinen sexuellen Augenblicke, die keiner sieht.

  • Die Fotografin Roxy Hervé fotografiert Paare in ihren Schlafzimmern
  • Mit ihrer Fotoreihe “Lovers” möchte sie zeigen, dass alle Menschen in intimen Momenten gleich sind

Vergangenen Sommer bekam die Fotografin Roxy Hervé aus Paris eine einfache aber faszinierende Anfrage: Ein Paar fragte, ob die 27-Jährige bereit wäre, die beiden in ihrem Bett zu fotografieren.

Hervé stimmte zu. Der Fotografin machte die Erfahrung viel Freude – und so machte sie eine Foto-Reihe daraus, die sie “Lovers” nennt. Sie zeigt Paare in verschiedenen Formen gemeinsamer Intimität (allerdings nicht beim tatsächlichen Sex).

“Das Projekt geht hauptsächlich um Intimität”, erklärt sie der HuffPost. “Ich halte diese intimen, leicht sexuellen Momente fest, die keiner sieht – aber immer da sind.”

Mehr zum Thema: Diese 14 intimen Fotos zeigen, wie Menschen in ihrem BDSM-Outfit aussehen

Roxy Herve
“I really love this picture,” Hervé said. “The lovers had very similar skin tones, it was the end of the afternoon in Paris and the light was shining just right. It reflected beautifully on their bodies.”

Damit die Paare in dieser Hochdruck-Situation entspannen, gibt Hervé ihnen eine einfache Aufgabe: Beschreibt den Moment, in dem ihr gemerkt habt, dass ihr euch mögt – so detailliert wie möglich.

Danach würden die Paare anfangen, sich der Fotografin zu öffnen.

“Das meiste Vertrauen zwischen den Paaren und mir kommt schon vor dem Shooting”, sagt sie. “Ich nehme mir die Zeit und erkläre den Pärchen erst einmal worum es bei dem Projekt geht. Sie sollen verstehen, dass es nichts pornografisches ist.”

In diesem Moment verliebten sie sich

In einer “Wie wir uns kennenlernten”-Geschichte, erzählt ein Mann, wie er sich im Zug in seine Freundin verliebte:

Ich bekam dieses überwältigende Gefühl der Zärtlichkeit und Zuneigung, als ich sah, wie sie lustige Grimassen für das Kind machte, das neben mir saß – sie zog es fast 15 Minuten lang durch. Sie hatten diese stille Verbindung, obwohl sie weit auseinander saßen. Ich sah den beiden zu, wie sie kicherten, glücklich und verspielt. In diesem Moment konnte ich eine gemeinsame Zukunft sehen. Sie könnte auf mich Acht geben.

Auf ihrem gemeinsamen “Lovers”-Foto liegt das Paar eng verschlungen beieinander. Er hält sie fest in seinen Armen.

Mehr zum Thema: Ehrliche Bilder zeigen, wie Frauen ihre Lust in einer Fernbeziehung stillen

Roxy Herve

Inzwischen hat Hervé schon rund zehn Paare fotografiert – Anweisungen musste sie ihnen kaum geben.

“Meistens lasse ich sie einfach im Bett kuscheln. Wenn dann der Moment kommt, dass mir eine Position gefällt, frage ich sie, ob sie genau so liegen bleiben können, damit ich ein Bild machen kann”, sagt sie.

“Ich arbeite analog, deswegen können sie sich nicht ständig bewegen. Sonst werden die Bilder verschwommen.”

Mehr zum Thema: Frau schreibt Story über schlechten Sex – jetzt schlägt ihr Hass entgegen

Die Fotografin sucht weitere Pärchen

Die Fotografin lebt in Paris und London. Sie sucht momentan nach weiteren Paaren, die sie ablichten kann. Sie hat inzwischen eine Mail-Adresse eingerichtet, damit interessierte Paare sich bei ihr melden können.

Sie hofft, weitere Pärchen aller sexuellen Orientierungen, jeden Alters, jeder Herkunft und jeder Größe fotografieren zu können.

“Ich hoffe, dass dieses Projekt zeigt, dass wir in unseren intimen Momenten alle ziemlich gleich sind – egal ob du 20 oder 85 bist, mit einem Partner oder mehreren”, sagt sie. “Wir werden alle Eins, auf die gleiche Art und Weise.”

Hier könnt ihr mehr Fotografien aus der Reihe sehen und mehr über die Geschichte jedes Fotos erfahren:

Roxy Herve

“Ich liebe es, diese Art von Bild zu schießen, auf dem einfach nur die Füße zu sehen sind. Du kannst anhand der Position sehr viel erahnen.”

Roxy Herve

“Als ich die Frau fragte, in welchen Moment sie sich in ihren Partner verliebt hatte sagte sie: ’Seine Augen sahen in meine. Es war eine lange Stille zwischen uns – meine Wangen wurden rot und mein Herz raste. Ich hatte das Gefühl zu schweben.”

Roxy Herve

“Diese Frau wusste, dass sie ihren Partner liebt, als sie ihm zusah, wie er ein Bad nahm. ’Er war in der Badewanne, voller Angst. Ich fing an ihn zu waschen. Als wäre er ein Kind, dass ich umsorgen muss.”

Roxy Herve

“Das Foto zeigt ein ineinander verschmelzendes Paar – ihre Körper so nah beieinander, bis sie Eins werden.” 

Roxy Herve

“Eine der Frauen beschrieb den Moment in dem sie ihren Partnerin verfiel so: ′Ich drehte mich um und da war sie. Sie hatte einen Drink in der Hand – sie trank aus einem Strohhalm. Unsere Augen trafen sich, sie sah mich an und es fühlte sich an, als hätten wir den Augenkontakt für eine sehr, sehr lange Zeit gehalten. Ich fühlte mich vervollständigt, mein Blutdruck stieg an.”

Roxy Herve

“Das ist vielleicht das einfachste Foto, aber das macht es so schön: Diese einfache Berührung.”

Dieser Beitrag erschien ursprünglich bei der HuffPost USA und wurde von Martina Zink aus dem Englischen übersetzt und angepasst.

(ks)