ENTERTAINMENT
21/12/2017 16:05 CET | Aktualisiert 22/12/2017 08:47 CET

"Ocean's 8": Die Macher bekommen für den Trailer nur Hass

Dass die Hauptrollen ausschließlich von Frauen gespielt werden, scheint vielen Männern ein Dorn im Auge zu sein.

Robert Kamau via Getty Images
Im neuen "Ocean's" Film übernehmen unter anderem Cate Blanchett, Rihanna und Sandra Bullock die Hauptrollen.
  • Der Trailer zu “Ocean’s 8” sorgt für starke Reaktionen 
  • Männer scheinen sich an der Tatsache zu stören, dass der Film ausschließlich mit Frauen besetzt ist

Ob wir einen Film sehen wollen, oder nicht, entscheidet sich meistens in den ersten paar Sekunden der Vorschau. Sie vermittelt uns einen Eindruck davon, ob uns die Handlung interessiert, ob der Humor unseren Geschmack trifft und ob wir die Figuren sympathisch finden.

Im Fall des Trailers zu “Ocean’s 8” scheint für viele jedoch nur eine Sache entscheidend zu sein: Dass alle Hauptrollen von Frauen gespielt werden. Vor allem Männern scheint diese Tatsache ein Dorn im Auge zu sein, wie die Kommentare unter dem Video zeigen.

“Was für eine Scheisse! Lasst uns doch gleich alle Filme neu drehen und mit Frauen besetzen: ‘Der Soldat Jessica Ryan’, ‘Die Prinzessin der Ringe’ (das Pendant müsste ‘Die Herrin der Ringe’ heissen, Anm. d. Red.)...” schreibt etwa ein offenbar aufgebrachter User.

► Was er dabei außer Acht lässt: “Ocean’s 8” ist kein Remake, sondern eine Auskopplung aus der “Ocean’s”-Reihe mit George Clooney und Brad Pitt. Sandra Bullock spielt in dem neuen Film Debbie Ocean, die Schwester von Clooneys Figur Danny Ocean. Es wird also keine der Originalfiguren ersetzt.

► “Ocean’s Eleven” dagegen ist ein Remake des Sechziger Jahre Streifens “Frankie und seine Spießgesellen” mit Frank Sinatra und Dean Martin.

“Was ist mit uns Männern?”, fragt auch ein anderer User. “Vielleicht hätten wir gerne Remakes von Filmen mit weiblicher Besetzung, so wie ‘Alien’ oder ‘Lara Croft’?”

Sein Kommentar zeigt nicht zuletzt, dass Männer es gewohnt sind, dass große Filme in erster Linie für sie produziert werden.

Mehr zum Thema: Brief an den verunsicherten Mann

“Frauen können keine Männerjobs machen”

Innerhalb der ersten zwei Tage wurde der Trailer auf YouTube fast 6 Millionen Mal angesehen. 73.000 Nutzer gaben dem Video einen Hochdaumen, 35.000 drückten “gefällt mir nicht”. Fast alle Kommentare, die sich darunter finden, sind negativ, die meisten noch dazu sexistisch.

“Will man uns etwa erzählen, dass acht Frauen einen Job machen können für den es im Original elf Männer brauchte?”, fragt etwa ein User.

Mehr zum Thema: Ein Lehrer stellt eine unmögliche Aufgabe - die Antwort einer Schülerin geht jetzt um die Welt

Ein anderer will wissen, wie die Frauentruppe einen Überfall verüben will, wenn doch keine von Ihnen Auto fahren kann. Weil ja bekanntlich alle Frauen schlecht Autofahren können – sehr lustig.

Ein User befürchtet, Bullock und ihre Co-Stars Cate Blanchett und Anne Hathaway könnten eine größere Gage bekommen, als die Männer für das Original. Inwiefern das in das Leben des Users eingreifen würde, bleibt ungeklärt.  

Kommentare aus der untersten Macho-Schublade 

Zum Teil werden Clichés aus der untersten Macho-Schublade gegraben. Zum Beispiel, dass Frauen nicht dazu da sind, um witzig zu sein, sondern um gut auszusehen. “What the fuck, die sind ja nicht mal heiß”, schreibt ein Mann.

Ein anderer geht sogar so weit zu behaupten, dass der Film nur deshalb gemacht wird, da “all diese feministischen Fotzen” eifersüchtig seien, weil sie im Gegensatz zu Männer aus eigenen Stücken nichts “Großartiges zustande bringen.”

“Fragt euch mal selbst, wieso euch das so auf die Palme bringt”, schlägt eine Userin vor und merkt an: “Wie kann es sein, dass ein Film mit überwiegend weiblichen Darstellern als politisch Agenda angesehen wird, während ein Film mit einem überwiegend männlichen Cast einfach nur ein Film ist?”

Auch andere Userinnen fragen sich, warum sich einige Männer so über den Film aufregen. Schließlich muss sich niemand “Ocean’s 8” anschauen, wenn er nicht will.

(jg)

Gesponsert von Knappschaft