LIFESTYLE
08/02/2018 17:47 CET | Aktualisiert 09/02/2018 10:13 CET

New Yorkerin geht mit 28 als Millionärin in Rente – so hat sie es geschafft

Nun lebt sie mit ihrem Mann und ihrem Hund von ihrem Vermögen.

  • Die New Yorkerin J.P. Livingston ist mit 28 Jahren als Millionärin in Rente gegangen
  • Auf ihrem Blog “The Money Habit” verrät sie, wie sie das geschafft hat
  • Im Video oben erfahrt ihr, wie ihr mit der “Drei-Tages-Regel” im Alltag Geld sparen könnt

Seien wir ehrlich, wenn wir die Wahl hätten, würden so einige von uns keinen Tag mehr arbeiten gehen. Dann hätten wir mehr Zeit für unsere Familie und Freunde, mehr Zeit um Hobbies nachzugehen, Bücher zu lesen und zu verreisen.

Die New Yorkerin J.P. Livingston hat sich diesen Traum erfüllt: Im Alter von 28 Jahren ging sie in Rente. Zu diesem Zeitpunkt besaß sie ein Vermögen von mehreren Millionen Dollar.

Mehr zum Thema: Ich lebe jeden Monat von 800 Euro – und könnte mit 40 ausgesorgt haben

Wie sie das geschafft hat, verrät Livingston auf ihrem Blog “The Money Habit”: smarte Investitionen, Zinsen und niedrige Lebensansprüche.

So schreibt die junge Frau, dass sie zu Beginn ihrer Karriere zwar in New York City, einer der teuersten Städte der Welt, gelebt hätte, aber in sehr bescheidenen Verhältnissen: mit einer Mitbewohnerin in einem “schäbigen Apartment ohne Aufzug” und wenig natürlichem Licht.

“Meine Mutter erzählt mir Jahre später, dass sie in Tränen ausgebrochen sei, nachdem sie die Wohnung das erste Mal gesehen hatte.”

Allein dadurch habe sie pro Jahr circa 15.000 Dollar mehr zur Verfügung gehabt, als Gleichaltrige mit höheren Ansprüchen.

Wer früh in Rente gehen will, muss lernen zu sparen

► Es sei alles eine Frage der “kontrollierten Ausgaben”, hält Livingston auf ihrem Blog fest. “Finde heraus, was dir wichtig ist und sieh zu, dass dich die weniger wichtigen Dinge weniger kosten.”

Mit diesem Mantra war es ihr möglich, 70 Prozent ihres Einkommens von 60.000 Dollar im Jahr zu sparen.  

► Livingston rät außerdem, die Ausgaben in Relation zu seinem Stundenlohn zu setzen. Auf diese Weise würde man sich darüber im Klaren sein, ob eine Anschaffung es wirklich wert sei.

Darüber hinaus gibt die Finanzexpertin Tipps zu Anlagen und wie man sein Einkommen maximieren kann.

► Ein heißer Tipp: Alle drei Jahre den Arbeitgeber wechseln. Das steigere die Chancen auf ein höheres Gehalt.

Livingston selbst arbeitete sieben Jahre in einer Investmentfirma. Dann hatte die Amerikanerin ausgesorgt und kündigte ihren Job.

Mehr zum Thema: Seit sechs Jahren reist eine 28-Jährige um die Welt – so hat sie ihren Traum verwirklicht

Heute lebt J.P. Livingston mit ihrem Mann und ihrem Hund in New York – von etwa 65.000 Dollar im Jahr.

(ks)