NACHRICHTEN
24/01/2018 18:53 CET

Neue Vorwürfe gegen Dieter Wedel: Schauspielerinnen schildern grausame Szenen

Top-News To Go.

Johannes Simon via Getty Images

Weitere Schauspielerinnen erheben schwere Vorwürfe gegen den Regisseur Dieter Wedel (75). Es geht um Gewalt, Missbrauch und Mobbing.

Das ist passiert: 

Im Dossier der “Zeit” schildern die Frauen, wie Wedel sie schikanierte, nötigte und schlug.

► Die Schweizer Schauspielerin Esther Gemsch berichtet von einem Vorfall aus dem Jahr 1980: “Er setzte sich rittlings auf mich, packte meinen Kopf bei den Haaren und schlug ihn immer wieder aufs Bett, einmal auch an die Wand und dann einmal auf die Bettkante.”

►  Schauspielerin Ute Christensen erzählt von Mobbing. Sie habe im Jahr 1981 wegen Wedel einen Nervenzusammenbruch erlitten und später in der Klinik ihr ungeborenes Kind verloren. 

Darum ist es wichtig: 

Die schrecklichen Vorwürfe gegen Wedel erhärten sich weiter – auch weil der “Zeit” Dokumente und verschiedene Zeugenaussagen vorliegen.

Auch eine andere Schauspielerin, die anonym bleiben will, sagt, Wedel habe sie 1975 mit seinem Auto in ein Waldstück gefahren und dort vergewaltigt.

Was ihr noch wissen müsst:

► Wegen eines Falls im Sommer 1996, bei dem Wedel eine der Frauen zum Sex in einem Münchner Hotel gezwungen haben soll, ermittelt die Staatsanwaltschaft München. Es gehe um den Anfangsverdacht einer Sexualstraftat.

► Am Montag war bekanntgeworden, dass Wedel mit Herzbeschwerden im Krankenhaus liegt. Am selben Tag trat er als Intendant der Bad Hersfelder Festspiele zurück.