NACHRICHTEN
17/01/2018 10:22 CET | Aktualisiert 18/01/2018 17:37 CET

Münchener Lehrerin hatte öffentlich Oralsex – so skurril redet sie sich heraus

Es half nichts.

  • Ein Münchner Gericht hat eine Frau und ihren Freund verurteilt, weil beide auf offener Straße Oralsex hatten
  • Die Lehrerin dementierte vor Gericht den Vorwurf – und versuchte, sich mit einer skurrilen Geschichte herauszureden
  • Im Video oben seht ihr, welche Strafe sich ein US-amerikanischer Richter für Sex in der Öffentlichkeit einfallen ließ

Ein kurioser Vorfall in München sorgt für Schlagzeilen. Eine 36-jährige Lehrerin hatte sich mit ihrem 47-jährigen Freund auf der Motorhaube eines fremden Autos vergnügt.

Nun wurde das Paar verurteilt. Die Frau müsse eine Geldstrafe von 2.500 Euro und ihr Freund von 5.100 Euro bezahlen, berichtete die Münchner “Abendzeitung” (“AZ”).

Die Beiden versuchten vor Gericht, sich herauszureden – mit einer besonders skurrilen Geschichte.

Der defekte Knopf

Die Frau habe zugegeben, an jenem Tag am Vormittag in der dichtbefahrenen Maximilianstraße unterwegs gewesen zu sein, berichtet die “AZ”. Ihr Freund habe dann versucht, ihr Oberteil, einen Body, an einem geparkten Auto zuzuknöpfen.

Ein defekter Verschluss habe sich geöffnet, so habe die Deutschlehrerin den Fall geschildert. Um die Aussage zu untermauern, habe das Paar sogar das entsprechende Kleidungsstück mitgebracht.

“Hört bitte auf mit eurem Scheiß”

Ein als Zeuge eingeladener Taxifahrer widersprach. Der Freund habe die Frau dreimal oral befriedigt, habe der Mann vor Gericht laut “AZ” angegeben. Er soll dem Paar sogar zugerufen haben: “Hört bitte auf mit eurem Scheiß.”

Die Geschichte der Frau half nichts. Der Richter verurteilte das Paar wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses. Als mildernden Umstand habe der Richter angesehen, dass die Frau und ihr Freund “erheblich alkoholisiert” gewesen seien, berichtet die “AZ”.

Die Beiden haben gegen das Urteil Berufung eingelegt. 

Mehr zum Thema: München: An die Idioten, die mir jeden Morgen in der U-Bahn den Tag versauen

(mf)