ENTERTAINMENT
09/01/2018 13:32 CET | Aktualisiert 09/01/2018 15:15 CET

Meghan Markle macht Königin Elisabeth II. ein außergewöhnliches Geschenk

Das ist wirklich ein außergewöhnliches Geschenk.

  • Meghan Markle hat ihr erstes Weihnachtsfest mit der Königsfamilie verbracht
  • Ihr Geschenk für die Queen brachte ihr schallendes Gelächter ein
  • Die kuriosesten Geschenke, die sich die Royals über die Jahre gemacht haben, seht ihr im Video oben

Dieses Jahr wird US-Schauspielerin Meghan Markle offiziell ein Mitglied der britischen Königsfamilie. Weihnachten 2017 verbrachte sie bereits im Kreis von Königin Elisabeth II. und ihrem Verlobten Prinz Harry. 

Dabei stand sie wohl vor der Herausforderung, die viele Menschen kennen, wenn sie erste Weihnachten mit der Familie des Partners feiern: Was ist das perfekte Geschenk? Vor allem jemand wie die Queen wird doch ohnehin schon alles haben, was man mit Geld kaufen kann. 

Kuriose Weihnachtstradition der Royals

Dabei kaufen sich die Royals gar keine teuren Sachen. Sie machen sich wohl lieber lustige “Spaß-Geschenke”. Das berichten mehrere britische Medien wie “The Guardian” oder “The Sun”.

Auch Markle soll sich an diese Tradition gehalten und für große Begeisterung gesorgt haben. Das berichtet die englische “Daily Star”.

Laut eines royalen Insiders habe sie mit ihren Geschenken für viel Gelächter gesorgt. So habe Prinz William von ihr einen sogenannten “Tam O’ Shanter”-Hut mit einer integrierten rothaarigen Perücke erhalten. Ob das wohl ein versteckter Hinweis auf seine schwindende Haarpracht sein soll? 

Mehr zum Thema: In diesem Haus wohnten Prinz Harry und Meghan Markle - so sieht es darin aus

Ein ganz besonderes Geschenk für die Queen

Der Thronfolger habe das Geschenk allerdings mit Humor genommen und gemeinsam mit dem Rest der Familie darüber gelacht. Die Kappe ist besonders bei Junggesellenabschieden beliebt. Fans der Royals dürfen also hoffen, William noch vor Harrys und Meghans Hochzeit mit dem Hut zu sehen. 

Noch mehr Pluspunkte habe Meghan mit dem Geschenk an die Königin selbst sammeln können. Sie soll einen singenden Plüschhamster von der Schauspielerin bekommen haben, über den sie sehr gelacht habe. Auch ihre Hunde sollen sich sehr über das Geschenk gefreut und es ihrem Frauchen kurz nach dem Auspacken entrissen haben.

Darauf habe die Queen lachend gesagt: “Der Hamster kann meinen Corgis Gesellschaft leisten!”

Schon kurz nach dem Weihnachtsfest erzählte Prinz Harry dem Radio-Sender BBC, dass sich seine Verlobte außergewöhnlich gut mit seiner Familie verstehe. 

(best)