LIFESTYLE
18/12/2017 16:24 CET | Aktualisiert 18/12/2017 18:43 CET

Mann schläft in Wohnung eines Freundes, dann entdeckt er die Kamera

Wer Nick Kocher als Freund hat, der braucht keine Feinde mehr.

  • Ein Freund hat dem US-Amerikaner Jon seine Wohnung überlassen, während er verreist war
  • Was nach einer netten Geste klingt, hat Jon kein schönes Ende genommen
  • Im Video oben seht ihr, was geschehen ist

Wer Nick Kocher als Freund hat, der braucht keine Feinde mehr. Der US-Amerikaner spielt nämlich gerne Streiche. Das jüngste Opfer ist sein guter Freund Jon.

Begonnen hat alles mit einer weniger lustigen Geschichte. Nick wurde sein Mantel gestohlen – samt seiner Hausschlüssel und einem Brief mit seiner Adresse.

In einem Anflug an Paranoia installierte er eine Überwachungskamera in seiner Küche. Schließlich erwartete Nick jeden Moment ein Einbrecher. Die Kamera erfüllte ihren Zweck, aber von einem Einbrecher war keine Spur.

Er wusste nichts von der Kamera

Als Nick für ein Wochenende verreiste, ließ er seinen Freund Jon in der Wohnung schlafen. Dieser wusste nichts von der Kamera, und so machte sich Nick ein Spaß daraus ihn zu beobachten.

Irgendwann holte ihn dann doch das schlechte Gewissen ein und Nick erzählte Jon von der Kamera über die Kamera. Der erschrak sich fürchterlich. 

Immer wieder nervte Nick Jon über die Kamera. Dem wurde das Ganze irgendwann zu blöd und er bedeckte die Kamera mit einem Tuch. Doch Nick fand einen neuen Weg, seinen Freund zu nerven.

Er schaltete einfach mitten in der Nacht die Lichter in der Wohnung an und spielte laute Musik.

Wie der darauf reagierte, seht ihr im Video oben.

Für Nick jedenfalls nahm die Geschichte ein gutes Ende. Freunde haben seinen gestohlenen Mantel wiedergefunden – inklusive Schlüssel und Brief.

(ujo)