ENTERTAINMENT
20/01/2018 19:48 CET | Aktualisiert 20/01/2018 19:54 CET

"Kommissarin Heller: Vorsehung": Darum geht's im Samstagskrimi des ZDF

Heller gerät in einen psychologischen Ausnahmezustand.

ZDF und Hannes Hubach
"Kommissarin Heller" ermittelt wieder.
  • Heller hat aus Notwehr im Dienst einen jungen Kriminellen erschossen
  • Dann wird auch noch ein Anschlag auf ihre Psychologin verübt

Wenn Kommissarin Winnie Heller ermittelt, bekommt man oft einen guten Samstagskrimi im ZDF. Spannend, nervenaufreibend, nie schreiend komisch.

Auch die neue Folge “Vorsehung” verspricht keine leichte Kost zu werden.

Darum geht’s in “Vorsehung”:

Denn Heller gerät in einen psychologischen Ausnahmezustand: Nicht nur der Weggang des vertrauten Kollegen Verhoeven macht ihr schwer zu schaffen. 

► Bei einem Polizeieinsatz hat Kommissarin einen jungen Geiselnehmer in Notwehr erschossen. Eine Tat, die laut ZDF-Vorschau nicht ohne seelische Folgen für die junge Frau bleibt.

Ihre Psychiaterin Dr. Jacobi braucht Heller also vielleicht mehr als je.

► Doch dann wird gerade auf diese ein Mordanschlag verübt. Hellers Realität auseinanderzubrechen, schreibt das ZDF.

Die Kommissarin stürzt sich wie immer in einer solchen Lage in die Arbeit. Ein Anhaltspunkt. Dr. Jacobi hatte bei einer Nachricht auf Hellers Mailbox ihre Sorge geäußert, dass einer ihrer Patienten womöglich einen Mord plane. 

Es gibt auch andere Verdächtige.

Während der Ermittlungen kommen Heller aber immer mehr Zweifel – ist der Gesuchte vielleicht eher im privaten Umfeld der Ärztin zu finden?

Wie ihr “Kommissarin Heller” sehen könnt – nicht nur am Samstag

Das ZDF zeigt “Kommissarin Heller: Vorsehung” am 20. Januar ab 20.15 Uhr im Free-TV und im kostenlosen Live-Stream. Zudem findet ihr die Folge als Video-on-Demand auch in der Mediathek:

Im Video: Das ZDF-Programm im Internet sehen