POLITIK
06/02/2018 16:25 CET | Aktualisiert 06/02/2018 16:46 CET

Koalitionsvertrag geleakt: Ein Kapitel fehlt – und das sagt alles über die GroKo

Ausgerechnet beim Kapitel "eine neue Dynamik für Deutschland" ist die Seite leer.

Yves Herman / Reuters
Merkel und Schulz sind sich einig. Aber nicht überall.
  • Ein erster Entwurf des Koalitionsvertrages ist an die Öffentlichkeit gelangt
  • Bei den “Fortschrittsthemen” herrscht gähnende Leere

Jetzt ist er raus. Jedenfalls ein erster Entwurf.

Am Dienstagnachmittag veröffentlichte die “Rheinische Post” eine Version des GroKo-Koalitionsvertrages. Stand des Papiers: Montag 11:30 Uhr. 

In dem Papier gibt es viele markierte Stellen - sie stehen für noch offene Streitpunkte. Eine Präambel müssen die Verhandler auch noch formulieren. 

► Doch ein Kapitel fehlt ganz. Es kommt gleich nach dem Europa-Kapitel. Und das ist durchaus bezeichnend für die GroKo. 

Es ist mit der Überschrift “Eine neue Dynamik für Deutschland” betitelt. 

Darunter steht: “Best of Fortschrittsthemen... Textentwurf fehlt.” 

own

Noch Anfang der Woche hatte der Politikchef der “Süddeutschen Zeitung”, Heribert Prantl, gepoltert:

“Merkel, Schulz und Seehofer gelten nicht als Protagonisten der Zukunft, sondern der Vergangenheit. Sie wirken, als glaubten sie selbst nicht an das, was sie da tun”, schrieb er.

Die große Erzählung der GroKo fehlt bisher

Prantl könnte sich jetzt bestätigt fühlen. Eine große Erzählung fehlt der GroKo offensichtlich, denn das Kapitel ist kurz vor dem Ende der Verhandlungen noch leer. 

► Eine neue Dynamik für Deutschland?

Bisher scheint die GroKo nicht zu wissen, worin die bestehen könnte. Vielleicht hätte sie zum Thema Stillstand mehr zu sagen. 

Mehr zum Thema: Wie die GroKo an den großen Problemen des Landes vorbeiplant