ENTERTAINMENT
09/01/2018 20:31 CET | Aktualisiert 09/01/2018 21:28 CET

Rodrigo Alves will wie Ken aussehen – jetzt steht seine bisher gefährlichste OP fest

Er kann es einfach nicht lassen.

  • Rodrigo Alves wird auch als die Mensch gewordene Puppe Ken bezeichnet
  • Der Brasilianer hat nämlich bereits 500.000 Dollar für Schönheits-OPs hingeblättert
  • Im Video oben könnt ich euch von seinem Äußeren selbst ein Bild machen

Der Brasilianer Rodrigo Alves hat 500.000 Dollar für Schönheitsoperationen ausgegeben – was kaum zu übersehen ist.

Der 33-jährige eifert nämlich der Spielzeugpuppe Ken nach – und möchte aussehen wie sie. Das tut er mit sichtbarem Erfolg.

Doch die bisherigen Operationen reichen Alves nicht. 

Nun will sich Alves vier Rippen entfernen lassen

Rodrigo Alves ist der Meinung, dass sein Körper noch nicht perfekt ist. Er will sich nun einem weiteren Eingriff unterziehen, der alles andere als ungefährlich ist.

Wie die britische “Sun” berichtet, will sich Alves in Los Angeles von einem Spezialisten vier Rippen entfernen lassen. Der Grund: Seine Taille soll schmaler werden.

Davon verspricht sich Alves in Zukunft, vor allem in Abendgarderobe und in seinen Blazern, die er auch selbst entwirft, noch besser auszusehen. “Der Eingriff wird meine Taille verkleinern, sodass ich schöne und elegante Blazer tragen kann”, sagte er der “Sun”.

Dass der Eingriff ziemlich gravierend und kompliziert ist, sei ihm bewusst. Davon abhalten lassen, will er sich offensichtlich aber nicht.

“Freunde von mir haben eine solche Operation auch schon einmal vornehmen lassen. Es ist kein einfacher Eingriff, aber er ist machbar”, sagte er der britischen Boulevardzeitung.

Einer seiner Freunde, die sich bereits Rippen entfernen ließen, ist die Schwedin Pixee Fox

Er hat fast 160 Eingriffe über sich ergehen lassen

Was mit seinen entfernten Rippen passiert, verriet Alves ebenfalls: “Sobald die Rippen entfernt wurden, werden sie eingelagert”.

Die Körperteile könnten später verwendet werden, falls Alves bei weiteren Eingriffen, Knorpel benötigen würde, sagte er. So hätten Ärzte bei einem früheren Eingriff an seiner Nase bereits Knorpel von seinen Rippen verwendet. 

Insgesamt hat Rodrigo Alves laut eigenen Angaben bereits fast 160 Eingriffe über sich ergehen lassen, um sein Äußeres zu verändern und seinem Vorbild immer ähnlicher zu sehen.

Die Frage ist nur, ob er jemals mit seinem Äußeren zufrieden sein wird. 

 

(ll)