BLOG

Diese 10 Fehler solltest du in deiner Karriere auf jeden Fall vermeiden

Ein Karriere-Berater klärt auf.

22/01/2018 17:49 CET | Aktualisiert 22/01/2018 17:49 CET
PeopleImages via Getty Images
Nimm niemals einen Job an, nur weil er sehr gut bezahlt ist

Was sind die größten Fehler, die man auf seinem Karriereweg auf jeden Fall vermeiden sollte? – diese Frage erschien ursprünglich auf Quora.

Das Internet hat die Arbeitswelt drastisch verändert. Bloggen wurde früher beispielsweise als Hobby angesehen – inzwischen ist es ein anerkannter und respektierter Beruf. Die Denkweise der Menschen hat sich langsam, Stück für Stück geändert.

Dennoch arbeiten viele Menschen nach veralteten Vorstellungen, wie eine Karriere verlaufen und wie ein Leben aussehen “sollte”. Es ist einfach in diese Vorstellungen gesogen zu werden – das kann allerdings viele Lebensjahre  und Tausende von Dollar kosten.

Das sind die häufigsten Fehler, die ich in meiner Laufbahn als Karriere- und Business-Berater gesehen habe:

1. Auf die Familie hören

Das mag sich brutal anhören, aber es ist wahr. Nur weil deine Familie das beste für dich will, heißt das nicht, dass sie auch wirklich wissen, was das Beste für dich ist.

Wenn deine Mutter oder dein Vater dir einen Karriere-Ratschlag geben, der komplett widersprüchlich zu dem ist, was du wirklich willst, sag ihnen, dass du sie liebst – und ignoriere dann das, was sie gesagt haben.

2. Nur wegen des Geldes arbeiten

Nimm niemals einen Job an, nur weil er sehr gut bezahlt ist. Es ist wesentlich einfacher an Geld zu kommen, als man denkt – und einen Job anzunehmen den du hasst, ist nicht gut für deine Gesundheit oder deine zwischenmenschlichen Beziehungen. Das ist es niemals wert!

Mehr zum Thema: Gute Mitarbeiter kündigen, wenn ihre Chefs diese 9 Fehler machen

3. Nur um des Einfluss’ Willen arbeiten

Ich weiß, dass viele Menschen, die in sozialen Berufen oder ehrenamtlich arbeiten, ihren Job wirklich lieben – aber sie sind durchgehend gestresst.

Nur weil du etwas liebst, ist nicht zwangsläufig eine gute Entscheidung eine Karriere darauf aufzubauen. Ideal ist es, einen Job zu haben, den man mag, der eine positive Auswirkung auf die Welt hat und bei dem das Gehalt ausreicht um ein angenehmes Leben führen zu können.

4. Sich nicht die Zeit nehmen, um sich mit sich selbst auseinander zu setzen

Das ist vielleicht der größte Fehler von allen. Wenn du nicht in dein eigenes Wachstum investierst und dir nicht die Zeit nimmst, um herauszufinden, wer du wirklich bist, wie willst du dann weise Entscheidungen in deinem Berufsleben treffen?

Der erste Schritt ist, sich selbst kennen zulernen. Sobald du dich selbst besser verstehst, werden alle beruflichen Entscheidungen Sinn ergeben.

5. Sich nicht für sich selbst einsetzen

Du arbeitest dich ab, über fünf Jahre schon, bringst stetig mehr Umsatz ein, als jeder andere im Büro? Dann verdienst du eine Gehaltserhöhung und eine Beförderung. Punkt.

Aber viele Firmen werden dir das nicht von sich aus geben. Du musst deinen Mut zusammen nehmen und danach fragen. Steh für dich selbst ein, erkenne deinen Wert, dann bekommst du auch das, was dir zusteht.

Mehr zum Thema: 17 Fehler, mit denen sich junge Menschen die Karriere ruinieren

6. Einen breiten Fokus entwickeln

Wenn du gut bezahlt werden UND gefragt sein willst, dann solltest du ein auf deinem Gebiet sein.

Jeder, der erfolgreich ist, in dem was er macht, ist ein Meister seines Handwerks. Das heißt nicht, dass du nicht in mehreren Dingen gut sein kannst, aber du solltest ein Feld auswählen und es beherrschen, wenn du in der heutigen Wirtschaft Erfolg haben willst.

7. Kein Networking betreiben

Du weißt nie, wann jemand dein Leben komplett verändern wird. Und du wirst es auch nie wissen, wenn du kein Networking betreibst.

Verpflichte dich dazu, jede Woche mindestens drei neue Menschen kennen zu lernen – durch Seminare und Meet-Ups beispielsweise. Networke, networke, networke und du wirst überrascht sein, welche Wendungen dein Leben nehmen kann.

8. Kein eigenes Markenzeichen haben

Ob du  Angestellter bist, oder Unternehmer – du musst ein eigenes Markenzeichen entwickeln. Du brauchst eine Webseite, auf der du deine Gedanken, Meinungen und Fachkenntnisse teilst.

Warum? Weil wir in einer Welt leben, in der Marken dominieren und wenn du als Influencer anerkannt wirst, bist du begehrenswerter für eine mögliche Zusammenarbeit.

Oh, und ich habe auch Freunde, die diese Taktik nutzten, um eine Vollzeit-Karriere aufzubauen – davor war es “nur” ihr persönlicher Blog. Jetzt verdienen sie sechsstellig und haben den Luxus von zu Hause aus arbeiten zu können.

9. Nicht in sich selbst investieren

Wenn du eine erfolgreiche Karriere haben willst, musst du auch in dich selbst investieren. Nimm an Seminaren teil, lies Bücher, hole dir einen Karrierecoach zur Hilfe und verwandle dich in ein Kraftzentrum der Produktivität und Leistung.

Mehr zum Thema: Deutsche Top-Managerin: Eine Sache sollten Frauen nie vergessen, die Karriere machen wollen

10. Denken, dass die Karriere das Einzige ist, was zählt

Am Ende ist es nicht der Job oder das Unternehmen, das du aufgebaut hast, was die größte Rolle in deinem Leben spielt – es sind die Menschen, die dich in dem Prozess unterstützt und begleitet haben. Familie, Freunde, Mitarbeiter – das ist es, was wirklich wichtig ist.

Ich kenne Millionäre, die unglücklich sind und ich kenne Menschen, die 40.000 Dollar im Jahr verdienen und glücklich sind.

Deine Karriere und finanzieller Erfolg sind wichtig! Aber das sollte niemals über den Menschen stehen, die du liebst.

Dieser Artikel erschien ursprünglich bei Quora und wurde von Martina Zink aus dem Englischen übersetzt.

(amr)