LIFESTYLE
07/02/2018 14:25 CET | Aktualisiert 07/02/2018 14:28 CET

Junger Mann will sich umbringen – dann ruft jemand mit unbekannter Nummer an

"Vielleicht fünf Sekunden vorher klingelte mein Handy."

  • Ein US-Amerikaner berichtet, wie ihm ein Mädchen mit einem Anruf das Leben rettete
  • Heute sind die beiden verheiratet

Es wäre beinah vorbei gewesen. So berichtet es der US-Amerikaner Kevin Walsh. Er hatte mit seinem Leben abgeschlossen. Heute sagt er: Aus nichtigen Gründen, typischem High-School-Drama sei er damals in Depressionen verfallen.

“Ich habe eine Abschiedsnotiz geschrieben und bin dahin gefahren, wo ich es beenden wollte”, schreibt er auf der Frageplattform Quora.

Doch er wurde gerettet – durch einen Anruf.

Walsh schreibt: “Vielleicht fünf oder zehn Sekunden, bevor ich Suizid begangen hätte, klingelte mein Handy. Es war eine unbekannte Nummer – und ich musste einfach wissen, wer es war.”

Das Mädchen von damals rettete sein Leben

Es war ein Mädchen, das er vor rund fünf Jahren in einem Sommercamp getroffen hatte. Er hatte sich gleich verliebt.

Die beiden hatten in den letzten Jahren den Kontakt verloren. Doch nun rief sie an.

“Sie sagte, sie habe sich einfach danach gefühlt, mich anzurufen”, berichtet Walsh von dem schicksalhaften Anruf. Sie habe ihn davon überzeugt, sich nicht das Leben zu nehmen. Mit diesen einfachen Worten: “Was? Mach das nicht.”

Und Walsh tat es nicht. Am selben Abend schrieb er zuhause die Wörter auf, mit denen er zehn Jahre später um die Hand des Mädchens anhalten würde.

Heute sind sie verheiratet und glücklich.

Die HuffPost berichtet nur dann über das Thema Selbstmord, wenn es eine besondere gesellschaftliche Relevanz erlangt. Grund ist die große Gefahr, dass Verzweifelte die Taten nachahmen.

Wenn ihr selbst von dem Thema betroffen seid, holt euch Hilfe! Die Telefonseelsorge erreicht ihr rund um die Uhr unter den kostenlosen Nummern 0800-111 0 111 und 0800-111 0 222. Die Internetseite der Telefonseelsorge findet ihr hier

(sk)