ELTERN
08/01/2018 17:40 CET

Ein Junge starb an einer Grippe - jetzt warnt die Mutter andere Eltern

Durch die Grippe bekam der 7-Jährige Herzprobleme.

Jonnie Miles via Getty Images
Cisco Galvez starb mit nur 7 Jahren durch eine Grippeerkrankung.
  • Ein 7-jähriger Junge aus Kalifornien musste wegen Atemnot in die Notaufnahme
  • Wenige Tage später starb er an einer Herzkrankheit, die durch Grippe ausgelöst wurde

Der 7-jährige Cisco Galvez aus San Bernadino, Kalifornien starb vergangenen Donnerstag durch eine Herzkrankheit. Jetzt will Juanita Vidana, Ciscos Mutter, andere Eltern vor dem Auslöser warnen. 

Seit dem Silvesterabend klagte Cisco über Atemnot. Daraufhin fuhr Juanita mit ihrem Sohn ins Krankenhaus.

Die beiden waren nicht alleine in der Notaufnahme: “Dort waren so viele Leute. Alle schnieften und husteten. Jeder war wegen der Grippewelle dort”, erzählt Juanita in einem Interview mit dem Sender “ABC7”.

Mehr zum Thema: Grippe-Impfung: Was ihr über den Schutz gegen Influenza wissen solltet

Cisco hörte auf zu Atmen

Die Ärzte gingen davon aus, dass Ciscos Atemprobleme durch sein Asthma ausgelöst wurden. Er wurde daraufhin behandelt und durfte wieder mit seiner Mutter nach Hause.

Doch Ciscos Zustand verschlechterte sich weiter. Er bekam hohes Fieber, war extrem müde und hatte starke Bauchschmerzen. Also fuhren sie erneut in die Notaufnahme.

“Er sagte nur, ‘Mama, ich will nach Hause, auf die Couch. Ich will mich hinlegen und meine Beine ausstrecken.’”, sagt Juanita. “Ich sagte zu ihm, dass ich ihn liebe und dass ich ihn nach Hause bringe, sobald er seine Medizin bekommen hat.”

Cisco ging es immer schlechter. Er sollte auf die Intensivstation verlegt werden - doch während die Familie auf den Transport wartete, hörte der 7-jährige auf zu atmen. Später stellte sich heraus, dass er an einer Epikarditis, einer Entzündung an der Herzinnenhaut, gestorben war.

Die Familie trauert um Cisco. Um die Beerdigung finanzieren zu können, gibt es einen Spendenaufruf.

Mehr zum Thema: Expertin erklärt, woran ihr eine Grippe erkennt - und die Symptome sind nicht so eindeutig, wie ihr dachtet

Die Grippe sollte nicht unterschätzt werden

Diese Erkrankung am Herz ist ein Symptom, das aufgrund einer Grippe auftreten kann, erklärt Adrian Cotton, Arzt am Loma Linda University Krankenhaus, in dem Cisco ursprünglich weiter behandelt werden sollte.

“Die Epikarditis tritt sehr selten bei Grippepatienten auf, aber wenn es passiert, ist es sehr schädlich”, sagt er dem amerikanischen Nachrichtensender “ABC7″.

Momentan fegt die wohl schlimmste Grippewelle seit 20 Jahren durch alle Staaten Amerikas, bestätigt Cotton. In nur wenigen Wochen breitete sie sich im ganzen Land aus.

“Viele Menschen denken, dass die Grippe nur eine einfache Erkältung ist, die man einfach auskurieren kann. Aber nicht jeder schafft es, gegen die Influenza anzukämpfen, sie kann sehr gefährlich sein”, warnt der Arzt.

Jetzt warnt Ciscos Mutter vor den Gefahren der Grippe 

Einen Tag nach Ciscos Tod fand sich Juanita mit ihrem 5-Monate alten Sohn und ihrer 9-jährigen Tochter erneut in der Notaufnahme wieder - bei den beiden Kindern traten ebenfalls Grippe-Symptome auf.

Ihre Kinder, auch Cisco, wurden in diesem Winter nicht gegen Grippe geimpft und sie wollte sicher gehen, dass ihnen nichts passiert.

Mehr zum Thema: Todes-Grippe erreicht Europa: Was ihr nun wissen müsst

Durch das Interview mit “ABC7″ möchte Juanita jetzt auch andere Eltern warnen, damit ihre Kinder richtig behandelt werden, wenn bei ihnen ähnliche Symptome auftreten: ”Es passierte alles so schnell, in nur wenigen Tagen. Cisco war eigentlich ein sehr gesundes Kind.”

(ame)

Gesponsert von Knappschaft