LIFESTYLE
27/01/2018 16:21 CET | Aktualisiert 28/01/2018 09:58 CET

Männer degradieren Sportlerin zum Dienstmädchen – ihre Rache hat es in sich

"Kommt und holt es euch."

  • Jade Hameister ist Extremsportlerin aus Australien
  • Trotz ihrer Leistungen wird sie im Internet verhöhnt
  • Wie sie damit umgeht und wie das Netz darauf reagiert, seht ihr im Video oben

Die Australierin Jade Hameister ist nur 16 Jahre alt, hat aber bereits mehr erreicht als so mancher Erwachsener. So hat sie es mit Skiern bereits  zum Nordpol geschafft. Außerdem hat sie Grönlands größte polare Eiskappe überquert.

► Trotzdem fokussierten sich viele Menschen nicht auf ihre Erfolge, sondern auf ihr Äußeres. Das störte Hameister.

Nicht das Äußere, sondern die Leistungen 

Vor einigen Jahren thematisierte die Australierin in einer Rede der berühmten Veranstaltungsserie TEDx genau das: Sie wollte junge Mädchen dazu aufrufen, ihre Träume zu verwirklichen. “Was wäre, wenn wir uns endlich nicht mehr auf unsere Erscheinung, sondern auf unsere Leistungen konzentrieren würden?”

Die Rede traf den Nerv vieler Männer, die mit starken Frauen nichts zu tun haben wollen. “Geh zurück in die Küche” und “Mach mir ein Sandwich” waren die unglaublich kreativen Kommentare, die sie unter dem Video ihres Vortrages lesen musste.

► Sätze, die Trolle im Internet immer wieder nutzen, um Frauen zu degradieren.

“Holt es euch”

Also tat Hameister genau das: Am Südpol angekommen, fotografierte sie sich mit einem Käse-Schinken-Sandwich. Sie lud das Bild bei Instagram hoch und schrieb darunter: “Ich habe euch euer Sandwich gemacht. Jetzt fahrt bitte 37 Tage lang Ski und legt auch 600 Kilometer zum Südpol hinter euch, dann könnt ihr es haben.”

Gegenüber CNN sagte Hameister, dass sie der Sturm von Kommentaren auf ihrem Instagram-Post überrascht hätte. Diese waren aber alle durchwegs positiv.

(lm)