LIFESTYLE
10/01/2018 10:37 CET

Darum will die Möbelkette Ikea, dass ihr auf ihre Werbung pinkelt

Das Möbelhaus verspricht einen großen Rabatt.

omada via Getty Images
Ikea hat eine ungewöhnliche Werbekampagne gestartet.
  • Das Möbelunternehmen Ikea hat eine ganz spezielle Werbung in einem schwedischen Magazin geschaltet
  • Wenn Kunden auf die Anzeige urinieren, könnte es einen Rabatt geben – sofern sie schwanger sind

Bei vielen Paaren ist der erste gemeinsame Einkauf bei Ikea der erste Härtetest einer Beziehung. Endet er nicht im kompletten Streit, könnte das zu mehr führen – wie gemeinsamen Kindern.

Genau dieses Klientel will der schwedische Möbelriese nun mit einer skurrilen Werbekampagne ansprechen. Das Ungewöhnliche: Um einen großen Rabatt zu bekommen, müssen die Kunden auf eine Werbung des Unternehmens pinkeln. 

Anzeige mit Clou

Was sich absurd anhört, hat einen cleveren Hintergedanken. Denn laut “Ad Week”, der US-Fachzeitschrift für Werbung und Marketing, hat Ikea derzeit eine spezielle Anzeige in der schwedischen Frauenzeitung “Amelia” platziert.

Der Clou: In die Seite mit der Ikea-Werbung ist ein Schwangerschaftstest integriert – der auch wirklich funktioniert. Zeigt der ein positives Ergebnis an, sprich die Frau schwanger ist, dann halbiert sich der Preis für das beworbene Kinderbett von auf 995 (etwa 100 Euro) auf 495 Kronen (etwa 50 Euro).

(ujo)

Gesponsert von Knappschaft