GOOD
18/01/2018 17:10 CET | Aktualisiert 19/01/2018 17:14 CET

Ein Bauer denkt, seine Henne brütet – dann sieht er genauer hin

Huhn-glaublich süß!

  • Ein US-Bauer sorgte sich, weil sich seine Henne ungewöhnlich verhielt und stundenlang nicht bewegte
  • Was dahinter steckte, seht ihr auch oben im Video

Über ungewöhnliche Tierfreundschaften berichten wir ja nicht zu knapp. Wer kann es uns auch verübeln. Jetzt haben wir aber den Beweis, dass im Tierreich selbst bei Adoptionen die Spezies keine Rolle spielt.

Wie ein Bauer aus dem US-Bundesstaat New Yorks auf Reddit berichtete, legte er sich vor einigen Jahren eine Henne zu. Auf einen Gockel verzichtete er allerdings, da er gehört hatte, sie seien sehr aggressiv.

Die Henne bewegte sich nicht

Seine Henne legte zwar Eier, brütete allerdings für gewöhnlich nicht, da wegen mangelnder Befruchtung keine Chance auf Küken bestand. Als er sie aber eines Tages stundenlang in der gleichen Position sitzen sah, war er verwundert.

Er kam immer wieder in den Stall und fand sie immer wieder in der gleichen Ecke. Erst als er das dritte mal nach ihr sah fiel ihm auf, worauf seine Henne da saß: Ein ganzer Schwung Babykatzen.

Seine Hofkatze hatte sich ausgerechnet den Hühnerstall als Geburtsort für ihre Jungen auserwählt und hatte sie wohl kurzzeitig alleine gelassen.

“Wir haben ihr das Sorgerecht überlassen”

“Die Katze versteckte sich verängstigt hinter einem Heuballen und die Henne ließ sich kaum vertreiben. Als wir sie wegnehmen wollten, konnte sie sich kaum beruhigen”, berichtet der Bauer alias Reddit-Nutzer “virnovus” auf der Plattform.

“Im Endeffekt haben wir uns aber dafür entschieden, der echten Mutter das Sorgerecht zu überlassen.”

Da er den offensichtlichen Kükenwunsch seiner Henne nicht ignorieren wollte, sorgte der Bauer ein wenig später dafür, dass auch die Henne Mama werden durfte.

Auch den Kätzchen geht es immer noch gut und der Bauer versorgt das Internet regelmäßig mit Foto-Updates. Alle Bilder der skurrilen Situation seht ihr im Video oben.

(amr)