ENTERTAINMENT
13/01/2018 18:18 CET | Aktualisiert 13/01/2018 19:32 CET

Schlaflos durch die Nacht: Helene Fischer offenbart merkwürdigen Tick

Niemand ist perfekt.

  • Helene Fischer hat offenbart, unter einem kuriosen Tick zu leiden
  • Sie könne erst dann einschlafen, wenn alle Türen und Schubladen in ihrem Haus geschlossen seien
  • Im Video oben: Helene Fischers freizügiges Musikvideo sorgt für gespaltene Reaktionen

Stets perfekt gestylt und voller positiver Energie hüpft sie über die Bühnen Deutschlands und begeistert ihre Fans mit ihren fehlerfreien Auftritten.

Doch niemand ist perfekt. Sogar die sonst so scheinbar makellose Helene Fischer.

► Die Sängerin hat nun nämlich zugegeben, unter einem merkwürdigen Tick zu leiden.

Zu Gast in der Sky-Sendung “Farid - Magic-Unplugged” verriet die Schlagerkönigin eine seltsame Eigenheit. Sie könne erst einschlafen, wenn alle Türen und Schubladen im Haus geschlossen seien.

Nobody is perfect

“Wenn ich im Bett liege, muss immer alles zu sein. Das ist so meine Macke, die ich hab. Nur dann, wenn alles zu ist, kann ich schlafen”, sagte Fischer in der Show. 

► Zu behaupten, dass Helene Fischer nun unter einer bedenklichen Zwangsstörung leiden würde, wäre jedoch sehr weit hergeholt.

Und ob man sie nun mag oder nicht, einen unausgeschlafenen Eindruck hat sie bisher bei keiner ihrer Shows gemacht. 

(jg)

Gesponsert von Knappschaft