NACHRICHTEN
09/02/2018 13:37 CET | Aktualisiert 09/02/2018 17:53 CET

Ein Paar im Auto knutscht am Elbufer – plötzlich löst sich die Handbremse

Die Hamburger Feuerwehr alarmierte ein Großaufgebot an Rettungskräften,

  • Obacht beim Liebesakt im Auto
  • Weil das ein Pärchen nicht ganz befolgte, landete es in der Elbe – samt Fahrzeug
  • Im Video oben: Ein Paar hatte öffentlich Sex - der Richter hat sich eine “kreative” Strafe einfallen lassen 

Ein romantischer Abend ist für ein junges Pärchen in der Elbe geendet.

Ein 23-Jähriger und seine 21-jährige Freundin wollten den Donnerstagabend mit einem Blick auf die Hamburger Elbe ausklingen lassen. Die beiden stellten ihr Fahrzeug, einen Smart, am Flussufer ab und begannen zu knutschen.

► Laut Augenzeugen hätte das Pärchen “gekuschelt”, als sich die Handbremse des Autos plötzlich löste – und das Fahrzeug eine Böschung hinab in den Fluss rollte.

Feuerwehr zog das Auto aus der Elbe

► Die Feuerwehr Hamburg eilte in den Stadtteil Nienstedten, um die beiden aus der Elbe zu hohlen. Die Leitstelle alarmierte zugleich ein Großaufgebot an Rettungskräften, darunter ein Löschboot, mehrere Kleinboote und  Rettungstaucher.

Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, hatten die beiden das Auto bereits verlassen und warteten am Ufer – glücklicherweise unverletzt. Sie wurden durch Notfallsanitäter in einem Rettungswagen versorgt.

Aufgrund der niedrigen Außentemperaturen wurde das Pärchen vorsorglich in ein Krankenhaus gefahren. Mithilfe eines mehrerer Lkw und einer Seilwinde konnte der Pkw schließlich aus der Elbe gezogen werden.

(jg)