ELTERN
09/02/2018 11:42 CET

Berlin: Grundschule macht peinlichen Zeugnisfehler

Der Fall ging bis zur Schulsenatorin.

Getty
In Berlin wurden gerade die Halbjahreszeugnisse vergeben. 
  • In Berlin gab es gerade Halbjahreszeugnisse
  • Die Heinrich-Roller-Grundschule blamiert sich jetzt mit einem Rechtschreibfehler im Zeugnis

An zwei Tagen im Jahr gehen Schüler mit besonders hohem Herzschlag in die Schule. Und zwar wenn es Zeugnisse gibt. Anfang Februar war in Berlin einer dieser Tage. 

Auch an der Heinrich-Roller-Grundschule. Die Halbjahreszeugnisse wurden vor wenigen Tagen vergeben. 

Mehr zum Thema: Der Brandbrief eines Münchner Grundschullehrers an die Politik

Manchen Schülern mag es gleich aufgefallen sein, anderen erst zu Hause: Jedes Zeugnis hatte einen Rechtschreibfehler. Zu finden in dem Wort “Grundschule”. Denn hier fehlte der Buchstabe “d”. Das berichtet der “Berliner Kurier”. 

Zeugnisse müssen neu gedruckt werden

Jeder Schüler bekam also ein Zeugnis, auf dem “Heinrich-Roller-Grunschule” steht.

Mehr zum Thema: Weil sie vor Cannabis-Apotheke steht: Mädchen verkauft 312 Kekse

Ein peinlicher Fehler, der Konsequenzen hat. Die Schulsenatorin Sandra Scheeres lasse den Fall durch die Schulaufsicht prüfen, schreibt der “Berliner Kurier”. Da jeder Schüler Anspruch auf ein fehlerfreies Zeugnis hat, müssen diese nun noch einmal gedruckt werden. 

Vemutlich ein Fehler, der nur einmal passiert. 

 

(ks)