NACHRICHTEN
13/02/2018 10:57 CET | Aktualisiert 14/02/2018 10:15 CET

Frankfurt: Mann öffnet Hose vor fremder Frau – er ahnt nicht, wer sie ist

Seit Oktober waren drei Frauen in derselben Straße belästigt worden.

  • Die Frankfurter Polizei hat am Wochenende einen mutmaßlichen Sexualstraftäter festgenommen
  • Der 28-jährige Verdächtige hatte versucht, eine verdeckte Ermittlerin zu nötigen
  • Im Video oben: Mann fasst Frau auf Festival an nackte Brüste – das hätte er besser nicht getan

Frankfurt kann aufatmen: Der gesuchte Sexualstraftäter, der Frauen rund um den Universitätscampus Westend in Angst versetzt hatte, wurde am vergangenen Samstag gefasst. Das teilte die Frankfurter Polizei am Montag mit.

Seit Oktober waren drei Frauen jeweils gegen Mitternacht in derselben Straße belästigt worden. Nun ging der mutmaßliche Täter einer verdeckten Ermittlerin ins Netz.

Er knöpfte seine Hose auf 

Wie aus der Pressemitteilung der Polizei hervorgeht, wurde eine Polizistin am Samstag unvermittelt von einem 28-jährigen Mann angesprochen.

Dieser habe sich zunächst mit ihr auf eine Parkbank gesetzt und sich mit ihr unterhalten. Bereits im Gespräch habe er erste sexuelle Andeutungen gemacht.

Dann habe er plötzlich seine Hose aufgeknöpft und die Beamtin aufgefordert, ihn mit der Hand zu befriedigen. Die gab sich daraufhin als Polizistin zu erkennen und nahm den 28-Jährigen wegen sexueller Nötigung fest.

AlexLinch via Getty Images
Der Mann habe er plötzlich seine Hose aufgeknöpft und die Ermittlerin aufgefordert, ihn mit der Hand zu befriedigen.

Die Polizei nahm den Mann wegen sexueller Nötigung fest

Eine im ersten Fall gesicherte DNA-Spur wurde mit einer Speichelprobe des Tatverdächtigen abgeglichen. Der Mann befindet sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft. 

 Mehr zum Thema: München: Frau fährt nichtsahnend U-Bahn – dann spürt sie einen Penis am Bein

“Ich bin froh, dass es uns gelungen ist, den Täter festzunehmen”, sagte der Polizeivizepräsident Dr. Walter Seubert. “Seien Sie gewiss, dass wir auch weiterhin für die Sicherheit der Frankfurterinnen und Frankfurter sorgen und mit Hochdruck unsere Ermittlungen fortführen werden!”

Insbesondere im Hinblick auf einen vierten Fall: Am Samstag, den 27. Januar 2018, hatte ein unbekannter Mann eine 22-jährige Frau am Theodor-W.-Adorno-Platz auf dem Unicampus Westend sexuell belästigt.

Ob es sich dabei um denselben Täter handelt, ist derzeit unklar.

(ks)