GOOD
17/01/2018 16:50 CET

Top-News To Go: EU-Parlament will Energiewende schneller vorantreiben

Die EU-Mitgliedsstaaten könnten dem Vorhaben im Weg stehen.

KONTROLAB via Getty Images
Ein Windfarmer in Süditalien

Das EU-Parlament will ehrgeizigere Ziele beim Energiesparen und beim Einsatz erneuerbarer Energien durchsetzen.

Das ist passiert: 

► Die Europaabgeordneten machen gemeinsam Druck beim Energiesparen

►  Die Abgeordneten sprachen sich am Mittwoch in Straßburg mit breiter Mehrheit dafür aus, bis 2030 den Energieverbrauch in der EU um 35 Prozent im Vergleich zu 1990 zu senken.

► Außerdem fordern sie, den Anteil erneuerbarer Energien am EU-weiten Verbrauch auf 35 Prozent abzuheben.

Darum ist es wichtig: 

Das Parlament steckt weit ambitioniertere Zielmarken als die EU-Kommission in ihren ursprünglichen Vorschlägen. Zudem wollen die Parlamentarier Kraftstoffe auf Palmöl-Basis nicht mehr als Biokraftstoffe anerkennen. 

Nun beginnen Verhandlungen zwischen Parlamentsvertretern und den EU-Mitgliedstaaten über den genauen Gesetzestext. Auch diese haben zuletzt weit weniger ambitionierte Ziele als das EU-Parlament vertreten. 

 

Was ihr noch wissen müsst: 

Umweltorganisationen geht die Position der Abgeordneten hingegen nicht weit genug. 

► Zwar habe das Parlament eine Dosis Ehrgeiz zu den Energieeffizienz-Zielen hinzugefügt. Bei der erneuerbaren Energie waren die Abgeordneten jedoch nicht weit genug gegangen. 

Mehr zum Thema: Forscher nennen uns 9 Aufgaben, um den Untergang der Welt zu verhindern – 8 sind noch unerledigt

(mf)