BLOG

Ein Lacher ist besser als Blumen

08/02/2018 13:32 CET | Aktualisiert 08/02/2018 13:32 CET

„So wie ihr regiert, ist die Kass’ einfach nur leer.

Ein Vorteil für mich – so ist sie nicht schwer.“

Ein komisch gekleideter Mann dichtet voller Inbrunst in sein Mikrofon und sieht dem Bürgermeister dabei direkt in die Augen. Verhaltenes Gelächter im Saal. Wie wird das Stadtoberhaupt auf diesen Angriff reagieren?

Leicht gequält zieht der Bürgermeister seine Mundwinkel nach oben und fängt an, zu klatschen. Die Menge fällt in den Beifall ein.

Das gibt’s wohl wirklich nur bei Büttenreden: Eine ernste Sache wird humorvoll verpackt – und plötzlich lacht sogar der Bürgermeister. Vielleicht sollten wir alle – ob Jecken oder nicht – uns ein Beispiel an diesen Büttenreden nehmen.

Wo ein Lacher ist, muss auch eine Botschaft sein

Die Typen im komischen Aufzug, im Eselkostüm, mit Tutu oder peinlichem Hut auf der Bühne machen es nämlich besser als die meisten Menschen im Alltag: Sie sprechen Missstände an – auf humorvolle Art und Weise. So dass es der Zuhörer auch annehmen kann.

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich möchte behaupten: Der Alltag der meisten Menschen ist nicht wirklich humorvoll. Wir lachen zwar miteinander, aber der Humor ist aufgesetzt, weil wir kritische Punkte totschweigen. Ich möchte sogar behaupten: Wirklicher Humor kann nur entstehen, wenn im Grunde eine ernste Botschaft dahintersteht.

Ihre ernsten Botschaften sind zwar nicht die leere Stadtkasse, aber die Probleme mit Ihrem Partner, Ihrem Chef, Kollegen oder Ihrem Partner. Wenn Sie diese kritischen Dinge ansprechen wollen, ist das einfacher gesagt als getan. Kritik fasst Ihr Gegenüber schnell als Angriff auf die eigene Identität auf – da schmerzt sie eben am meisten.

Geheimrezept Humor

Was also tun? Die Kritik verkneifen und sich im geheimen Kämmerchen ärgern, ist für mich die falsche Option. Ernste Dinge gehören einfach auf den Tisch.

Das Geheimnis ist die Prise Humor: Wenn Sie Ihre Kritik humorvoll verpacken, kann Ihr Gegenüber besser damit umgehen. Es ist viel leichter, wertschätzend und empathisch zu sein, wenn sie gemeinsam über den Ernst der Sache auch lachen können. So laufen Sie auch nicht Gefahr, zu brutal zu sein, indem Sie durch schonungslos offene Worte verletzen.

Das ist das Erfolgsrezept der fünften Jahreszeit, des Karnevals. Die Besucher von Büttenveranstaltungen erwarten ernste Botschaften und können sich gleichzeitig sicher sein, dass sie humorvoll auflachen dürfen. Schade nur, dass der Zauber nach dem Aschermittwoch wieder vorbei ist …

Die Beziehungs-Bütt

Jetzt werden Sie vielleicht argumentieren, dass Kritik ohne Verkleidung und eine Beifall klatschende Menge auch wieder nicht so gerne gesehen ist. Wenn Sie Ihren Partner, Ihre Kollegen oder Ihre Freundin auf kritische Dinge ansprechen – eine nervige Marotte, ein zu enges Lieblingshemd, Ihre Unzufriedenheit im Job –, dann kann das die komplette Beziehung beeinträchtigen.

Doch ich bin überzeugt: Langfristig können Ihre Beziehungen nur von Ihrer persönlichen Büttenrede profitieren! Denn wenn Sie alles Ernste humorvoll vom Tisch geräumt haben, dann ist Platz für echten und unbeschwerten Humor. Luft ablassen ist eben manchmal nötig, um hinterher befreit gemeinsam lachen zu können.

Worauf warten Sie also noch? Sprechen Sie ernste Fragen an – ohne sich zu verkleiden und auf den kommenden Karneval zu warten!

MEHR:frauen_de