ENTERTAINMENT
08/01/2018 12:17 CET

Britischer Wahrsager: Auf Harrys und Meghans Hochzeit wird es einen Eklat geben

Oh oh.

  • Im Mai werden sich Prinz Harry und Meghan Markle das Ja-Wort geben
  • Doch ein britischer Wahrsager sieht einen Skandal auf die Hochzeit zurollen
  • Im Video oben seht ihr die Verlobungsbilder der beiden

Piers ‘Mystic’ Morgan ist ein britischer Wahrsager. Er will Donald Trumps Triumph bei der US-Wahl und die Verlobung von Prinz Harry und Meghan Markle vorausgesagt haben. Und es gibt wohl kaum einen Star, den der Brite nicht in- und auswendig kennt. Seine Fans können davon jeden Sonntag in seinem Tagebuch in der “Daily Mail” lesen.

Für das Jahr 2018 hat er so einige Vorahnungen. Und was interessiert in Großbritannien neben dem Brexit am meisten? Natürlich die royale Hochzeit.

Und dafür hat Mystic Morgan wilde Aussichten.

“Wir sind noch nicht geschieden!”

“Wenn der Erzbischof von Canterbury fragen wird, ob irgendjemand einen Grund kennt, warum Prinz Harry und Meghan Markle nicht heiraten sollten, wird sich Trevor Engelson – Meghans erster Ehemann – durch das Dach der St. George’s Kapelle abseilen und schreien: Ja, ich – wir sind noch nicht wirklich geschieden!”

Die US-Schauspielerin und der Talent-Manager waren von 2011 bis 2013 verheiratet.

Mehr zum Thema: Hochzeit von Prinz Harry und Meghan: Stadtrat stellt eine fragwürdige Forderung

Doch die wahnwitzige Vorhersage für die königliche Trauung endet hier noch nicht. Ganz im Stile einer Hollywood-Romanze geht es dann laut Morgan wie folgt weiter: “Harry wird ihm dann mit dem rechten Haken eine verpassen und die Zeremonie kann weitergehen.”

Dahinter soll dann lediglich eine Reality-Show stecken

Später soll sich dann herausstellen, dass Meghan und Trevor sehr wohl geschieden sind. Außerdem soll Trevor das Drama nur als Stunt für eine US-Reality-TV-Show namens “Verbitterte Ex-Ehepartner” inszeniert haben.

Auch wenn die Szenerie doch sehr absurd klingt: Unterhaltsam wäre es wohl allemal.

(best)