WIRTSCHAFT
09/01/2018 08:58 CET | Aktualisiert 09/01/2018 12:19 CET

dm-Rückruf: Babylove-Babynahrung kann mit Chlorat belastet sein

Es geht um Früchtebrei für Babys ab dem 4. Monat.

  • Eine Charge von “Babylove Erdbeere und Himbeere in Apfel nach dem 4. Monat” ist laut der Drogeriekette verunreinigt
  • Kunden können die Gläschen zurückgeben

Die Drogeriekette dm ruft Gläschen mit Babynahrung zurück. In einer Charge wurden Rückstände eines chlorhaltigen Reinigungsmittels entdeckt.

Betroffen ist das Produkt “Babylove Erdbeere und Himbeere in Apfel nach dem 4. Monat” im 190-Gramm-Glas mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 5. Juli 2019. Dies teilte das Unternehmen am Montag mit. 

Wie konnte das bei Babynahrung passieren?

Bei Eigenkontrollen waren in Gläschen Rückstände von Chlorat festgestellt worden.

Dieses Mittel kann dm zufolge in Lebensmitteln vorkommen, wenn gechlortes Wasser bei der Lebens­mittel­verarbeitung verwendet wird, beziehungsweise die Anlagen damit desinfiziert werden.

Was ist die Gefahr?

Chlorat könnte bei Babys zur Folge haben, dass die Sauerstoffaufnahme des Blutes eingeschränkt und die Jodaufnahme gehemmt wird.

► Kunden, die das Produkt gekauft haben, können das Produkt im Handel zurückgeben.

(Credit: dm)

Gesponsert von Western Digital