POLITIK
09/02/2018 11:23 CET

Bundestagsabgeordnete bekommen ab Juli mehr Geld – Schäuble profitiert besonders

Monatlich wird es 238,54 Euro mehr geben.

  • Die Diäten der Bundestagsabgeordneten werden ab Juli um 2,5 Prozent steigen
  • Der Bundestag hatte im Dezember eine automatische Erhöhung der Diäten beschlossen

Die 709 Bundestagsabgeordneten können nach einem Bericht der “Bild”-Zeitung von Juli an mit einer Diätenerhöhung um 2,5 Prozent rechnen.

► Die automatische Erhöhung der Bundestagsdiäten ist an die Lohnentwicklung gekoppelt. Erst Mitte Dezember hatte der Bundestag beschlossen, den Automatismus aus der vergangenen Legislaturperiode zu übernehmen.

Laut vorläufigen Berechnungen der Lohnentwicklung durch das Statistische Bundesamt ist der sogenannte Nominallohnindex 2017 – die Lohnentwicklung ohne Berücksichtung der Inflation – um 2,5 Prozent gestiegen. 

Die Diäten steigen dem Bericht zufolge somit um 238,54 Euro auf monatlich 9780,28 Euro brutto. 

Schäuble kann sich besonders freuen

Von der Diätenerhöhung besonders profitieren sollen laut der “Bild”-Zeitung Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble und die derzeitigen fünf Vizepräsidenten.

So steige das Gehalt Schäubles um knapp 500 Euro auf 19.561 Euro. Er erhält als Amtsgehalt eine zusätzliche Diät.

Die Vizepräsidenten erhalten die Hälfte des Bonus’ und verdienten ab Juli rund 350 Euro mehr. Sie kommen demnach auf 14.670 Euro im Monat.

Auch die ehemaligen Abgeordneten dürfen sich laut “Bild” freuen. Ihre Pensionen werden ebenfalls um 2,5 Prozent erhöht.

Mehr zum Thema: AfD-Eklat im Bundestag: Grünen-Politikerin wirft Schäuble Versagen vor

(mf)