WIRTSCHAFT
19/01/2018 15:28 CET

E-Autos boomen in China - Rest der Welt fährt hinterher

Top-News To Go.

Bloomberg via Getty Images

China hängt den Rest der Welt beim Absatz von Elektroautos immer deutlicher ab.

Das ist passiert: 

► Eine Studie des Brancheninstituts CAM in Bergisch Gladbach macht deutlich: Der Elektro-Boom in der Autoindustrie findet in China statt. 

► Insgesamt wurden im vergangenen Jahr im Reich der Mitte 777.000 E-Autos abgesetzt, 53 Prozent mehr als im Vorjahr

► Zum Vergleich: In den USA stieg die Zahl der Neuzulassungen von E-Autos lediglich um 24 Prozent auf rund 194.000 Stück.  

Darum ist es wichtig: 

Nicht erst der Diesel-Skandal hat in der Automobilindustrie den Wettlauf über die Marktvorherrschaft bei den Elektroautos hervorgerufen. Die Sparte gilt als wichtiger Absatzmarkt der Zukunft

Auch in Deutschland konnten so 2017 mit fast 54.500 Elektroautos 117 Prozent mehr verkauft werden als noch ein Jahr zuvor. Doch die deutschen – und europäischen – Autobauer hinken im Vergleich zu China hinterher

Was ihr noch wissen müsst: 

Denn in China stieg der Marktanteil der Stromer 2017 von 1,8 auf 2,7 Prozent, vor allem rein elektrisch betriebene Fahrzeuge waren mit 652.000 Stück gefragt.

Zum Vergleich: In Deutschland verdoppelte sich der Marktanteil von 0,8 auf 1,6 Prozent, auch in Frankreich und Großbritannien wurden mehr E-Autos verkauft. 

► Eine Sonderrolle spielt Norwegen: Dort stieg der Marktanteil an den Neuzulassungen von 29,1 auf 39,3 Prozent. Allein 2017 wurden mehr als 62.000 Elektroautos neu zugelassen – ein Anstieg um 39 Prozent. 

Mehr zum Thema: Bei diesen Argumenten der Gegner von Elektro-Autos solltet ihr besonders vorsichtig sein

(mf)