NACHRICHTEN
07/02/2018 17:06 CET

München: BMW-Fahrer fährt Mutter und Baby an – und haut einfach ab

Die Frau schrie vor Schmerzen.

Cicy via Getty Images
Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes kümmerten sich Passanten um die Mutter und das Kleinkind.
  • Eine Mutter überquert bei Grün mit ihrem Kleinkind im Buggy die Straße – dann werden sie von einem BWM-Fahrer erwischt
  • Nachdem sie und ihr Kind zu Boden stürzen, macht sich der Unfallverursacher aus dem Staub

Eine 31-Jährige Mutter befand sich auf dem südwestlichen Gehweg der Rosenheimer Straße in München und schob einen Kinderwagen, in dem ihr dreijähriger Sohn saß.

Als die Ampel auf Grün umschlug, ging sie über die Einmündung zur Hochstraße.

Ein BMW-Fahrer (5er-Reihe) fuhr zur gleichen Zeit stadtauswärts auf der Rosenheimerstraße. Der bislang unbekannte Fahrer bog nach rechts in die Hochstraße ab, ohne Rücksicht auf die Fußgängerin zu nehmen.

Die 31-Jährige wurde an ihrem linken Fuß von der rechten Fahrzeugseite touchiert und stürzte. Der Kinderbuggy wurde mit dem Kind zu Boden gerissen.

Der unbekannte Fahrer stieg wieder ein und fuhr davon 

Der Fahrer stoppte daraufhin wohl sein Fahrzeug, stieg aus und erkundigte sich nach dem Wohlergehen der Frau und ihrem Kind.

Die Frau lag am Boden und schrie vor Schmerzen – das Kind weite. Trotz dieser Umstände stieg der Fahrer zurück in sein Fahrzeug und fuhr davon.

Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes kümmerten sich Passanten um die Mutter und das Kleinkind. Die Frau musste aufgrund leichter Verletzungen mit dem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung gebracht werden.

Das Kleinkind blieb unverletzt.

Mehr zum Thema: Teenie-Eltern foltern Baby – und stellen die Aufnahmen davon ins Netz

Täterbeschreibung der Polizei München: 

Nun sucht die Polizei München den Täter und Zeugen:

Der unbekannte Fahrer ist Männlich, ca. 1,80 Meter groß, ca. 35 Jahre alt, hellhäutig, Drei-Tage- Bart, schwarze, kurze Haare und war bekleidet mit einem Geschäftsanzug.

Personen, die Hinweise zum Unfallhergang machen können, insbesondere zum flüchtigen Fahrer, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

(ks)