NACHRICHTEN
04/01/2018 11:44 CET | Aktualisiert 04/01/2018 12:34 CET

Abscheulich: Diebe klauen Obdachlosem aus Dortmund dessen Hund

Die Hündin Hanni hat Egon jahrelang begleitet.

bodo
Der Obdachlose Egon und Hanni - hier noch glücklich vereint.
  • Sie galten in ihrer Nachbarschaft als ein unzertrennliches Paar
  • Der Zeitungsverkäufer Egon und sein Hündin Hanni - jetzt ist Hanni weg

Seit Jahren steht der Obdachlose Egon zusammen mit Hanni am Eingang des Rewe-Centers im Dortmunder Stadtteil Aplerbeck und verkauft die Obdachlosenzeitschrift “Bodo”.

Für die Kunden des Supermarkt ein vertrautes Bild.

Doch am vergangenen Dienstag wurde die beiden auseinander gerissen. Denn als Egon von einem kurzen Einkauf beim Bäcker zurückkehrte, war sein Hund plötzlich weg. Darüber berichtete unter anderem das Nachrichtenportal “Lokalkompass”.

 Tierheim und Polizei sind informiert

“Hanni war angeleint”, sagt Egon gegenüber der Zeitung. Und trotzdem verschwand der Hund vom gemeinsamen Stammplatz am Rewe-Center.

Hanni soll immer auf einem Kissen gelegen haben, Fress und Wassernapf in direkter Reichweite, erklärten Kunden dem “Lokalkompass”. Für die kleine Mischlings-Hündin gab es dort oft eine Dose Hundefutter, für sein Herrchen Egon eine Tasse Kaffee.

Das Tierheim und die Polizei sind inzwischen informiert worden. Das bestätigte die “bodo”-Redakteurin Alexandra Gerhardt der HuffPost. Dass Hanni einfach weggerannt ist, daran glaubt in Aplerbeck niemand.

“Drücken die Daumen, dass der Hund bald wieder auftaucht”

Der Hund wurde “geklaut”, vermuten laut “Lokalkompass” die meisten Kunden. Für Hinweise sind alle Beteiligten dankbar.

Mehr zum Thema: Was sich arme Menschen auf Deutschlands Straßen zu Weihnachten wünschen

“Wir drücken die Daumen, dass Hanni bald wieder auftaucht”, erklärte Alexandra Gerhardt der HuffPost. Immerhin soll Hanni jahrelang der beste Freund von Ego gewesen sein. 

Wer etwas über das Verschwinden des Hundes weiß, etwas gesehen hat und Hinweise auf den Verbleib von Hanni hat, sollte sich bei der Polizei melden - zum Beispiel bei der Polizeiwache Aplerbeck unter der Nummer 0231 / 1323821.

(ben)

Gesponsert von Knappschaft