LIFESTYLE
20/01/2018 09:48 CET

Sie war die "GNTM"-Zicke – jetzt lebt Model Tessa Bergmeier von Hartz IV

Das Geld sei oft knapp.

  • Tessa Bergmeier hat an der vierten Staffel von “Germany’s Next Topmodel” teilgenommen
  • Heute, fast zehn Jahre später, lebt die 28-Jährige von Hartz IV
  • Oben im Video: Ehemalige Kandidatin Hana Nitsche packt über “GNTM” aus

Sie galt als die große Zicke bei “Germany’s Next Topmodel”: Tessa Bergmeier. Sie motzte in einer Tour, zeigte Model-Mama Heidi Klum den Mittelfinger und legte sich mit den anderen Kandidatinnen an. So bekam sie ganz schnell das Image der zickigen TV-Diva.

Heute erklärt die 28-Jährige in einem Instagram-Post: “Diese Figur wurde von den Medien erschaffen. Sie gehört nicht zu mir.“

Dieses Image bestimme noch immer ihr Leben, erzählt Bergmeier. In ihrem Instagram-Post erklärt sie: “Kaum ein deutscher Kunde will mich buchen. Nicht mal ein Management kann ich seit mehr als neun Jahren finden. Ich habe nun mal den Stempel ‘schwierig‘.” 

Das schlechtes Image bestimmt noch heute ihr Leben

Aus diesem Grund lebt die Mutter einer zweijährigen Tochter heute von Hartz IV. Bergmeier erzählt in einem Interview mit der “Bild”, dass sie es als Alleinerziehende schwierig hat. Das Geld sei zu knapp. 

Mehr zum Thema:  Jede dritte alleinerziehende Mutter ist von Hartz-IV abhängig

Dennoch bereue die 28-Jährige nichts in ihrem Leben. Sie habe gelernt, sich anzupassen, um zu überleben. “Ich war lange genug eine Puppe, bereue aber nichts. Ich habe verstanden, dass ich alles habe, was ich brauche – und bin heute wunschlos glücklich”, sagt Bergmeier. 

(best)