NACHRICHTEN
03/01/2018 08:36 CET | Aktualisiert 03/01/2018 08:54 CET

140 km/h-Orkan über Deutschland: Hier kann es gefährlich werden

"Burglind" sorgt in manchen Gebieten für Lebensgefahr.

  • Das Winterwetter in Deutschland gibt sich stürmisch und regnerisch
  • Besonders im Norden wird mit schweren Orkanböen gerechnet
  • Wo es gefährlich werden kann, seht ihr im Video

Von Nordrhein-Westfalen bis Bayern müssen die Menschen wegen Tief “Burglind” ab Mittwochmorgen mit orkanartigen Böen rechnen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor umherfliegenden Gegenständen und umstürzenden Bäumen.

Der Wind könnte Spitzengeschwindigkeiten bis zu 140 Stundenkilometern erreichen.

“Die Böden sind durch den Regen der vergangenen Tage durchnässt, Bäume kippen leichter um”, sagt der DWD-Meteorologe Robert Hausen. Vor allem in Wäldern solle man sich am Mittwoch lieber nicht aufhalten.

“Rasend schnell”

Eine Kaltfront mit heftigen Winden, kräftigem Regen und möglichen kurzen Gewittern zieht vom Westen aus über Deutschland.

Ab vier Uhr sei in Nordrhein-Westfalen (NRW), dem Saarland und Rheinland-Pfalz mit orkanartigen Böen zu rechnen. Diese kündigen sich Hausen zufolge nicht lange an. Es gehe “rasend schnell” und sei auch verhältnismäßig rasch vorbei. “Es gibt kurze, heftige Böen.”

Die gesamte Vorhersage seht ihr im Video oben.

Gesponsert von Knappschaft