BLOG

Dating und Beziehungen in Saudi-Arabien - Aus der Sicht einer Lehrerin

13/02/2016 08:55 CET | Aktualisiert 13/02/2017 11:12 CET
Dangubic via Getty Images

Am 14. Februar ist Valentinstag. Die Huffington Post widmet sich eine Woche lang dem Thema „Modern Love".

Was bedeutet Liebe in einer vernetzten Welt: man ist nur so verliebt wie das Facebook-Profil es zeigt? Der nächste Partner ist nur einen Wisch weg? Wir daten über Kontinente hinweg?

Was bedeutet Liebe für euch? Sendet eure Texte an blog@huffingtonpost.de.

2016-02-08-1454921296-6924444-HUFFPOST.jpg

Für mich, als jemand aus dem Westen, ist es interessant zu sehen, wie unterschiedlich sich die Beziehungen in Saudi-Arabien gestalten. Sowohl zwischen Ausländern, als auch unter Einheimischen. Es ist faszinierend zu beobachten, welche Rolle Moral und Werte zusammen mit Unterordnung und dem Einhalten gewisser Regeln spielen.

Nehmen wir z.B. die Ausländer. Die meisten Ausländer wohnen in einem Wohnkomplex. Abhängig von der Größe des Komplexes, gestalten sich die Beziehungen unterschiedlich. Einige Wohnkomplexe ähneln Städten, es ist also so, als würde man einfach jemanden aus der gleichen Stadt daten.

Andere Komplexe wiederum sind so winzig, dass es sich anfühlt, als würde man mit jemandem aus dem gleichen Studentenwohnheim ausgehen. Eine interessante Dynamik, bedenkt man, dass hier von Erwachsenen die Rede ist, die gemeinsam leben und praktisch 24 Stunden jeden Tag in der Woche zusammen verbringen.

Was für eine Umgebung wird so geschaffen? Aus Mangel an einem besseren Begriff möchte ich sie mal inzestuös nennen. Die Auswahl ist gering in Saudi-Arabien, das solltest Du bedenken, wenn Du Single bist und mit dem Gedanken spielst, in das Land zu ziehen. Was mich betrifft, ich bin verheiratet.

Seltsame Dating-Dramen


Damit kann ich mich in einem weiteren Umfeld bewegen, ich kann alles beobachten, ohne in die Dramen mit hineingezogen zu werden.

Was bedeutet es also, ein verheirateter Ausländer zu sein, mal abgesehen davon, dass mir die seltsamen Dating-Dramen erspart bleiben? Es ist zwar nicht vorgeschrieben, aber ich habe gerne einen Mann an meiner Seite, wenn ich unseren Wohnkomplex verlasse. Gerne überlasse ich das Erledigen von Besorgungen auch meinem Mann, damit ich den Komplex nicht verlassen muss.

Beziehungen außerhalb der Wohnkomplexe


Wie sehen Beziehungen aber außerhalb eines solchen Wohnkomplexes aus? Als eine verheiratete Frau kann ich mich mit meinem Mann ohne Probleme durch die Stadt bewegen. Ich muss keinen Schritt hinter ihm gehen, o.Ä. Wir können uns an den Händen halten oder Arm in Arm gehen, wenn wir das möchten.

Oft machen wir es aber nicht, wir wollen keine unnötige Aufmerksamkeit auf uns ziehen. Alles, was darüber hinausgeht, ist verboten. Aber nochmal, es gibt wirklich keinen Grund, für öffentliche Liebesbekundungen außerhalb des Wohnkomplexes, mit denen man sich selbst nur zu einer Attraktion machen würde.

Das ist man ohnehin schon. Als Single kannst Du dich als Ausländer ohne weiteres in einer gemischten Gruppe bewegen. So wird es von Ausländern erwartet. Einem Saudi aber ist das nicht gestattet, es sei denn, es handelt sich um die Familie.

Wenn Du verheiratet bist, dann kannst Du dich im Familienbereich aufhalten, der nur für Familien und Frauen bestimmt ist. Wenn Du nicht verheiratet bist, dann können sich die Frauen im Familienbereich aufhalten, die Single-Männer müssen sich einen anderen Platz suchen und sich getrennt von den Frauen bewegen und aufhalten.

Öffentliche Liebesbekundungen nur für Verheiratete


Als Ausländer in Saudi-Arabien eine Beziehung zu führen, fühlt sich nicht allzu komisch an. Man muss nur den Aspekt der öffentlichen Liebesbekundungen beachten und daran denken, dass man nicht überall zusammen hingehen kann, es sei denn, man ist verheiratet.

Sonst wird man getrennt voneinander platziert. Wenn man aber in einer gemischten Gruppe unterwegs ist oder irgendwo hingeht, wo es Privatabteile gibt, dann passt das schon. Man muss sich wirklich genau überlegen und sich darüber informieren, wo man hingehen möchte, damit man niemanden verletzt oder beleidigt.

Die Beziehungen der Saudis


Das interessantere Thema sind die Beziehungen der Saudis. Saudische Männer und Frauen dürfen nicht miteinander reden, es sei denn, sie sind verwandt. Wie lernen sich Saudis also kennen? Die Antwort lautet: arrangierte Ehen. Der Prozess ist unheimlich interessant. Die Idee, dass zwei Menschen heiraten könnten, wird mündlich an die entsprechenden Familien herangetragen.

Vielleicht sieht eine Frau, die Mutter eines Sohnes, ein Mädchen auf einer Hochzeit. Erinnert euch, Hochzeiten finden getrennt statt. Die Männer feiern zusammen und die Frauen feiern zusammen. Die Braut und der Bräutigam sehen sich auf ihrer eigenen Hochzeit nur kurz. Die restliche Zeit verbringen Männer und Frauen jeweils untereinander.

Das ist natürlich eine großartige Gelegenheit, seine zukünftige Schwiegermutter zu treffen. Eine Frau sieht also ein Mädchen und beginnt, Erkundigungen über sie einzuholen. Fallen diese positiv aus, so spricht sie mit der Mutter des Mädchens und schlägt eine Ehe vor.

Sie setzen ein Datum fest, und alle Frauen der Familie des Jungen kommen zusammen, um das Mädchen hübsch zurecht gemacht zu betrachten. Das Mädchen hat sich besonders schön gemacht und trifft an diesem Tag offiziell die Mutter ihres Bräutigams. Wenn der Mutter gefällt, was sie sieht, dann gibt sie grünes Licht.

Die Mutter des Mädchens muss Werbung machen


Die Mutter des Mädchens muss für die Hochzeit bei ihrem Mann, dem Vater des Mädchens, Werbung machen. Wenn alles passt, dann sind das Mädchen und der Junge schon kurz darauf verlobt. Das alles geschieht, ohne dass sich die beiden auch nur einmal gesehen haben, sei also besser lieb zu deiner Mutter! Manchmal werden vorher Bilder ausgetauscht, aber das ist selten.

Es hängt alles davon ab, wie streng der Vater ist. Wenn sie verlobt sind, lernen Mädchen und Junge sich persönlich kennen. Anschließend haben beide ein paar Tage Zeit, um die Hochzeit abzulehnen. Wenn aber beide akzeptieren, dann gibt es eine große Verlobungsparty (eine weitere Gelegenheit für Frauen, Hochzeiten zu planen).

Bedenkt, dass der Vater des Mädchens ganz schön Druck ausübt, was ihre Antwort bezüglich der Hochzeit betrifft. Es ist also nicht immer ihre Wahl. Viele Väter sehen es auch gerne, wenn ihre Töchter Verwandte heiraten, um alles in der Familie zu behalten. Es ist nicht ganz so extrem, als würdest Du deinen Bruder heiraten, aber ein Cousin kann es schon sein.

Sie sind der Meinung, es sei besser, den Bräutigam zu kennen, als einen völlig Fremden zu heiraten. Ergibt Sinn, oder? Du solltest schon wissen, wen Du heiratest. Aber, jemanden aus der eigenen Familie zu heiraten, ist keine Lösung. Warum nicht die Tochter jemanden außerhalb der Familie treffen lassen, damit sie ihn so kennenlernen kann? Absolut nicht.

Das ist undenkbar. Vielleicht geht es also zwischen Westlern in einem Wohnkomplex inzestuös zu, aber noch nicht so, wie bei den Saudis! Aber mal etwas anderes: Kommst Du aus dem Westen und möchtest einen Saudi kennenlernen? Das gibt es nicht. Dafür bist Du im falschen arabischen Land. Versuch nicht einmal, mit ihnen zu reden! Das könnte zu einigen Problemen führen.

Beziehungen sind etwas Seltsames


Beziehungen sind etwas Seltsames, egal ob Du Ausländer oder Saudi bist. Im Zeitalter der Technik ändert sich die nächste Generation etwas. Junge Saudis können mit ihren Smartphones Selfies machen und sie jemandem des anderen Geschlechts schicken.

Man kann von Freunden und Verwandten leicht die Telefonnummer von jemandem bekommen und sich so kennenlernen und eine Beziehung führen. Das führt zu vielen Heimlichkeiten und glaub' mir, die jungen Saudis haben's wirklich drauf und sind echt kreativ.

Erwischt zu werden ist allerdings eine Katastrophe und hat besonders für die Mädchen schlimme Folgen. Der Vater könnte eine Heirat erzwingen. Schließlich ist es besser, diesen Typen, der dich "so gut kennt" zu heiraten, als durch die Heimlichtuerei Schande über die Familie zu bringen.

Ach, Beziehungen in Saudi-Arabien!

Dieser Beitrag erschien zuerst auf esl101.com und wurde aus dem Englischen übersetzt.

Auch auf HuffPost:

Einmal, zweimal, dreimal pro Woche: So viel Sex braucht ihre Beziehung

Das sind die heimlichen Sex-Vorlieben junger Menschen

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Lesenswert:

Gesponsert von Knappschaft