Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Emma Bieling Headshot

Weihnachtszeit ist Lesezeit

Veröffentlicht: Aktualisiert:
NEW YEAR PARENTS
Pilin_Petunyia via Getty Images
Drucken

Alle Jahre wieder freuen wir uns auf die Zeit der Besinnung, die Zeit der Ruhe und Gemütlichkeit. Neben Kerzenschein, Festtagsbraten und Plätzchen backen ist es die perfekte Zeit zum Lesen.

Doch es müssen nicht immer weihnachtliche Geschichten sein die einen diese Zeit versüßen. Der Lesetrend ist vielfältig und so bunt, wie die Buchbranche selbst.

Uns so mögen es die einen kriminell spannend, während sich andere Leser lieber mit einem humoristischen Chick Lit amüsieren. Wichtig ist, dass das Buch unterhaltsam ist und der Leser oder die Leserin dieses am Ende mit einem zufriedenen Lächeln zuschlägt.

Zeit zum Vorlesen

Wer Kinder hat weiß, dass das Fest der Liebe eine ganz besondere Ausstrahlung auf unsere Kleinen hat. Viele Kinder freuen sich auf die Zeit des Vorlesens - mit Mama oder Papa in eine Decke eingekuschelt auf dem Sofa zu sitzen und sich aus einem ihrer Lieblingsbücher vorlesen zu lassen.

Weihnachtsmärchen, Kindergedichte, Pferde- und Heldengeschichten, auch hier sind die Geschmäcker unterschiedlich. Die Weihnachtszeit beflügelt die Fantasie unserer Kinder. Und so kommt es nicht selten vor, dass Kinder die ihnen vorgelesen Geschichten aufs Papier bringen und damit auf ihre ganz eigene Weise illustrieren.

Es sind diese Art Bilder die Eltern gerne aufbewahren, an den Kühlschrank heften oder eingerahmt im Kinderzimmer aufhängen. Und manchmal finden diese Bilder auch den Weg zu den Autoren der „Lieblingsbücher", für die diese „Dankeschön" ganz sicher eines der schönsten ist.

Märchen gehören zum Weihnachtsfest

Seien wir mal ehrlich: Ohne den Märchenklassiker „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" fühlt sich Weihnachten nicht wirklich perfekt an. Die Geschichte ist Kult, die Hauptfiguren in unseren Herzen verinnerlicht. Wahre Märchenfans schauen sich diesen Klassiker jedes Jahr auf Neue an. Ich gestehe, ich gehöre dazu.

Hat mich doch diese Geschichte um das liebeswerte Aschenbrödel dazu inspiriert meinen 2012 erschienen Debütroman „Cinderella auf Sylt" zu schreiben. Mittlerweile ist der dritte Roman meiner märchenhaften Insel-Reihe unter dem Titel „Dornröschen auf Föhr" erschienen und hat bereits viele Leser gefunden.

Zeit für mich „Dankeschön" zu sagen. Danke meinen Fans und Lesern, aber auch den wundervollen Bloggern die meine Bücher und Geschichten in die Welt hinaustragen, sie auf ihren Seiten vorstellen und rezensieren. Ich wünsche allen eine schöne und vor allem märchenhafte Vorweihnachtszeit.

„Dornröschen auf Föhr" gibt es jetzt zum vorweihnachtlichen kleinen Preis. Aber nur für kurze Zeit!

Auch auf Huff Post:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.