BLOG

Einige Türken haben auch nach 20 Jahren in Deutschland nicht begriffen, was eine funktionierende Demokratie ist

18/04/2017 16:25 CEST | Aktualisiert 18/04/2017 16:28 CEST
dpa

Ich bin froh, in Deutschland geboren und groß geworden zu sein. Meine Eltern stammen aus der Türkei. Wenn ich in der Türkei sozialisiert wäre, hätte ich sicherlich große Schwierigkeiten, die Demokratie, die wir genießen dürfen, zu verstehen.

Zumal nach türkischem Verständnis eine Demokratie daraus besteht, die Mehrheit bei Wahlen zu erlangen und alle anderen, die nicht für einen gestimmt haben, hörig zu machen oder sie zu bestrafen, weil sie eben nicht für einen gestimmt haben.

Daher verstehe ich auch viele Türkeistämmige nicht, die in Deutschland leben und nach 20, 30, 40 oder sogar schon nach 50 Jahren immer noch nicht begriffen haben, was eine funktionierende Demokratie ist.

Demokratie ist eine Weltsicht

Über 60% der in Deutschland lebenden Türkeistämmigen haben mit "Ja" gestimmt, was ihr gutes Recht ist, zumal sie türkische Staatsbürger sind. Dass das nicht alle Türkeistämmigen (etwa 3 Millionen) sind, die in Deutschland leben, ist auch klar.

Die meisten haben eine deutsche Staatsangehörigkeit. Leider sind unter diesen Leuten auch Menschen, die die Verfassungsänderung in der Türkei toll finden.

Als man deutscher Staatsbürger wurde, hat man das Grundgesetz in die Hand gedrückt bekommen und geschworen, sich an diese Gesetze zu halten. Vor allem sind im Grundgesetz die Gewaltenteilung, die Meinungsfreiheit und die Würde des Menschen zentrale Elemente.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Demokratisch zu sein ist eine Weltsicht, die eine gewisse Toleranz gegenüber Anders-Denkenden verlangt. Wie kann man eine derartige Weltsicht vertreten, wenn man in Deutschland so demokratisch tut und in der Türkei eine dem Grundgesetz widersprechende Gesinnung befürwortet?

___

2017-03-21-1490087749-9158887-HUFFPOST6.png

Durch Einreiseverbote, Faschismus-Vorwürfe und Kritik am kommenden Referendum haben sich die diplomatischen Spannungen zwischen der Türkei und einigen EU-Staaten weiter verschärft.

Wie sollte Deutschland, wie die EU auf die neue Situation reagieren? Diskutiert mit und schreibt uns unter Blog@huffingtonpost.de

Mehr zum Thema:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg