Huffpost Germany
Daniela Tempesta, LCSW Headshot

5 Gründe, warum Sie öfter lächeln sollten

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Print Article
SMILE
Shutterstock

"Manchmal ist deine Freude die Quelle deines Lächelns, aber manchmal kann auch dein Lächeln die Quelle deiner Freude sein." -- Thich Nhat Hahn

Wir neigen oft dazu, Lächeln als Ergebnis eines positiven Erlebnisses oder einer guten Stimmung zu betrachten. Aber die Forschung zeigt, dass schon der Akt des Lächelns als solcher Freude in uns auslösen kann. Egal, ob gute Laune oder eine besser laufende Beziehung - schöne Dinge können das Ergebnis eines einfachen Lächelns sein. Und das Beste an der Wunderwaffe ist: Sie ist unkompliziert, stets verfügbar und kostet nichts. Also ziehen Sie Ihre Mundwinkel nach oben und lesen Sie diese fünf wissenschaftlich belegten Gründe, warum Sie (noch viel) mehr lächeln sollten. Wenn Sie damit fertig sind, werden Sie hoffentlich dazugelernt haben und gleich besser gelaunt sein!

1) Sie fühlen sich besser - sowohl psychisch als auch physisch
Lächeln kann Ihre Laune verbessern, sogar wenn Sie gar nicht gut drauf sind. Darwin fand schon 1872 heraus, dass eine Veränderung des Gesichtsausdrucks unseren emotionalen Zustand maßgeblich verbessern kann. Er nannte das Facial-Feedback-Theorie. Psychologische Forschungen haben Darwins Annahme bestätigt, dass Gesichtsausdrücke nicht nur aus Stimmungen resultieren, sondern diese im Umkehrschluss auch beeinflussen können. Die beiden Wissenschaftlerinnen Tara Kraft und Sarah Pressman von der University of Kansas fanden außerdem heraus, dass Lächeln unsere Belastbarkeit erhöht, weil dabei der Herzschlag verlangsamt und das aktuelle Stresslevel gesenkt wird - ganz unabhängig davon, ob die Person tatsächlich glücklich ist oder nicht. Anstatt also darauf zu warten, dass etwas um sie herum geschieht, dass sie glücklich macht, ergreifen Sie selbst lieber die Initiative und lächeln Sie sich eine bessere Laune herbei.

2) Es lässt Sie länger leben
Wenn Sie häufiger lächeln, kann das sogar Ihre Lebenszeit verlängern. Studien der Wayne State University untersuchten Fotografien von Baseballspielern, die in der Saison von 1952 aufgenommen wurden und fanden heraus, dass die Spieler mit einem besonders breiten Lächeln im Schnitt 79,9 Jahre alt wurden - und damit zwei Jahre länger lebten als der Durchschnittsamerikaner. Die Spieler, die auf keinem der Fotos lächelten, lebten im Schnitt 72,9 Jahre, also sieben Jahre kürzer als ihre breit grinsenden Kollegen. Die oben zitierte Studie von Kraft und Pressman beweist außerdem, dass Lächeln gut für das Herz ist, weil es dabei hilft, den Puls nach Stressituationen wieder zu verlangsamen. Wenn Sie sich jetzt auch noch gesund ernähren, genug schlafen und Sport treiben, verlängert diese Kombination Ihre Lebenszeit garantiert um ein paar Jahre.

3) Sie bereiten anderen damit eine Freude
Mutter Teresa hatte absolut Recht, als sie sagte: "Jedes Mal, wenn du jemanden anlächelst, machst du ihm damit ein wundervolles Geschenk." Eine Studie hat ergeben, dass es Herz und Verstand mehr stimuliert, wenn man angelächelt wird, als wenn man Schokolade isst, Sex hat oder Geld geschenkt bekommt. Das wird absolut verständlich, wenn man einmal beim Lächeln eines Kindes dahingeschmolzen ist. Forscher haben zudem herausgefunden, dass lächeln ansteckend sein kann. Eine Studie, die im Scandinavian Journal of Psychology veröffentlicht wurde, untersuchte, inwieweit wir die Gesichtsausdrücke der Menschen um uns herum nachahmen. Die Forscher kamen zu dem Ergebnis, dass es schwer ist die Stirn zu runzeln, wenn jemand anderes im gleichen Moment lächelt.

4) Es tut Ihrer Beziehung gut
Menschen, die mehr lächeln, haben im Schnitt eine längere und erfolgreichere Ehe. Eine Studie von 2001 von Keltner and Harker wertete Jahrbuch-Fotos von Frauen aus und fand heraus, dass die Mädchen, die auf den Bildern lächelten, mit 52 Jahren eine zufriedenstellendere Ehe führten. Eine ähnliche Studie von 2009 erkannte eine Verbindung zwischen dem Lächeln von Menschen auf Fotos und ihrer Scheidungsrate. Das Ergebnis: Je strahlender das Lächeln, desto geringer die Gefahr, dass die Probanden sich irgendwann scheiden lassen. Die mit dem schwächsten oder gar keinem Lächeln wurden im Schnitt fünf mal häufiger geschieden. Was hat Lächeln also mit der Ehe zu tun? Leute, die häufiger lächeln, sind tendenziell optimistischer, fröhlicher und emotional stabiler. Diese Eigenschaften lassen sie gesündere Beziehungen führen.

5) Sie werden positiver wahrgenommen
Menschen, die oft lächeln, werden von ihren Mitmenschen generell als vertrauenswürdiger, ehrlicher, geselliger und kompetenter wahrgenommen. Eine Studie von Orbit Complete hat ergeben, dass 70 Prozent der Leute Frauen attraktiver finden, wenn sie lächeln als wenn sie Make-up tragen.

Wenn Sie also weniger Stress haben, Ihr Liebesleben aufbessern oder jemand anderem eine Freude bereiten wollen, sind Sie mit einem Lächeln immer auf der sicheren Seite. Generell ist Lächeln immer die beste Strategie, wenn Sie einen möglichst großen Erfolg erzielen wollen. Es ist wie eine Gratiswunderwaffe, die Sie immer bei sich tragen. Worauf warten Sie also? Lächeln Sie!

 
Sponsored Post