BLOG

Eine offene Plattform f├╝r kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Daniel Brunner Headshot

Instagram Star - Das Leben auf der ├ťberholspur

Ver├Âffentlicht: Aktualisiert:
SMARTPHONE GIRL
martin-dm via Getty Images
Drucken

Viele kennen blvckd0pe von Instagram, wissen aber maximal, dass Sie Kim hei├čt. Viel mehr spuckt das Internet aber auch nicht ├╝ber sie aus.

Uns hat Sie ein bisschen ├╝ber sich erz├Ąhlt und verraten, was die Zukunft so bringt. Kim ist 23 Jahre jung und ausgebildete Grafik-Designerin. W├Ąhrend der Ausbildung hat Sie mit Instagram angefangen.

Und jetzt verfolgen ├╝ber eine halbe Million Menschen Ihr buntes Treiben. Sie selbst folgt Celebs wie Gigi und Bella Hadid oder Star-Bloggerin Chiara Ferragni, aber auch deutschen Modebloggerinnen wie Nina S├╝ss, Caro Daur oder Lisa RVD.

Sie ist jung, modebewusst und tat├Âwiert. Ihre Bilder wirken unangestrengt. Wo andere Blogger und Instagirls Stunden damit verbringen das richtige Bild zu finden, das Sie hochladen, dr├╝ckt Kim einfach ab. Schnappsch├╝sse aus Ihrem Leben. Uncensored. Ihr Leben ist mittlerweile recht hektisch geworden.

Da bleibt f├╝r Hobbies keine Zeit mehr: "Viel Freizeit gibt es momentan f├╝r mich nicht. Die Zeit, die ich f├╝r mich habe, verbringe ich viel mit meinem Freund und mit shoppen." Nebenbei checkt Sie noch was auf Instagram so geht.

"Ich ├Âffne schon einige Instagram Mails und beantworte sie, jedoch fehlt mir oft die Zeit um allen zu antworten. Kommentare werden auch manchmal beantwortet."

Kim ist eines dieser cool kids, mit der man unbedingt befreundet sein m├Âchte. Sie hat Ihren Style gefunden. Und der ist l├Ąssig, oversized und f├╝r die Stra├če gemacht. "Ich denke es gibt keine wirkliche Bezeichnung f├╝r meinen Stil. Er ├Ąndert sich von Zeit zu Zeit. Mal sportlich, mal schick, mal vintage mal so mal so...

Dennoch kann ich sagen, dass ich mich in "sportlicher" Kleidung wohler f├╝hle! Ich liebe Sneaker und hasse High Heels!" Ob Yeezys oder Vans, Puma Creepers oder Chucks. Beim Thema Sneakers ist Sie nicht auf eine Brand fixiert. Sie tr├Ągt was Ihr gef├Ąllt und inspiriert dadurch viel Kids.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Kim scheint ein kleines Multitalent zu sein: stilsicher, grafisch begabt, Designerin. Sie ist ein Star in der deutschen Instagram-Szene, auch wenn Sie nicht eine von denen ist, die auf jeder "wichtigen" Party aufkreuzt und in jede Kamera reinglotzt. Umso erstaunlicher ist es wie Sie sich diese riesige Fanbase aufgebaut hat. Ohne Promo von au├čen.

"Ich wei├č selber nicht genau als was ich mich bezeichnen w├╝rde, doch ich glaube schon, dass es Richtung Fashionbloggerin geht, auch wenn ich nicht wirklich einen richtigen Blog f├╝hre, sondern nur Instagram. Jetzt kann man mich als Designerin von VANDOX bezeichnen."

Und da w├Ąren wir bei Ihrem aktuellen Projekt angekommen: Ihrer neuen Fashion Brand VANDOX. Sie hatte schon mal ein Label, das sehr erfolgreich war. Aber dazu sp├Ąter mehr. Auf Instagram hat Sie das neue Label schon mehrmals angeteast.

Aber was d├╝rfen wir denn erwarten? "Die coolesten Klamotten f├╝r M├Ąnner und Frauen in bester Qualit├Ąt! Vom Stil her wird es so sein wie ich mich pers├Ânlich auch kleide. Alle Designs sind von mir pers├Ânlich entworfen.

Eine N├Ąherin von VANDOX war 10 Jahre bei Armani. Stoffe bekommen wir unter anderem dieselben, die auch z.B. Dolce & Gabbana benutzt. Bei der Produktion bin ich auch immer vor Ort. Das genaue Release-Datum von VANDOX kann ich noch nicht wirklich sagen, da es noch nicht zu 100% feststeht. Aber wenn alles so klappt wie wir denken, sollte es noch demn├Ąchst online gehen."

Man h├Ârt Ihr an, da├č VANDOX Ihr neues Baby ist und hier in den letzten Monaten viel Herzblut reingeflossen ist. Das war sicherlich der richtige Schritt wenn man bedenkt, da├č Sie Ihre alte Brand "blackdope" verloren hat. "Wie vielleicht einige mitbekommen haben, war "blackdope" meine erste Marke. Ich wurde von jemandem gefragt ob ich Lust habe eine eigene Marke zu machen, worauf ich nat├╝rlich nicht Nein sagen konnte. Und so nahm alles seinen Lauf.

Der Aufbau der Marke wurde von dieser Person finanziert. Die Marke wurde immer gr├Âsser und bekannter. Madison Beer, Hailey Baldwin und noch weitere Ber├╝hmtheiten haben sogar meine Klamotten getragen. Mir wurde immer gesagt, dass wir zu wenig verkaufen und ich hatte es geglaubt. Ende der Geschichte: ich wurde ca. 2 Jahre ausgenutzt um Geld zu machen.

Die Person hat sich das ganze Geld selber in die Tasche gesteckt und mir nichts davon abgegeben und hat sich davon ein sch├Ânes Leben gemacht. Das ganze habe ich leider viel zu sp├Ąt herausgefunden. Aber die ganze Geschichte ging bereits an meinen Anwalt.
Jetzt starte ich mit meiner neuen Marke und hoffe, dass sie ebenfalls so erfolgreich wird."

Wir hoffen nat├╝rlich, da├č VANDOX durch die Decke geht und noch erfolgreicher wird als die alte Brand. Denn Stuttgart kann das gut gebrauchen. Erfolgsgeschichten wie diese. Gerade weil es keine Medienstadt oder Weltmetropole ist sind es genau diese Stories, die unsere Stadt so interessant machen.

"Stuttgart ist eine sch├Âne Stadt. Ich wohne nicht direkt in Stuttgart, bin dennoch sehr oft dort. Ich liebe Gro├čst├Ądte! Die Produktion von VANDOX ist in der Schweiz; deswegen werde ich bald auch dort hinziehen. Freue mich schon sehr drauf!"

Liebe Kim, das mit der Schweiz ├╝berlegst Du Dir bitte nochmal. F├╝r das Release der VANDOX Brand w├╝nschen wir schon mal alles Gute, auch wenn da nicht viel schief gehen kann. Die Zeichen stehen gut. Mehr als gut.

Instagram: blvckd0pe | vandox.design

Daniel Brunner ist Blogger bei POP ROCKY.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform f├╝r alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.