Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Christoph Ponto Headshot

Ich bin konservativ und stolz darauf

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ein guter Freund aus der Jungen Union brachte mir einst bei: "Wir sind konservativ, weil wir Bewährtes nur durch Neues ersetzen wollen, wenn wir das mögliche Neue als besser erkannt haben. Damit unterscheiden wir uns von Revolutionären und Reaktionären."

"Weder dauernder Wandel noch starres Festhalten am Überkommenen sind für uns Selbstzweck." An dieser Formulierung halte ich fest. Allerdings gehört zur Wahrheit auch, dass "Bewährtes" oftmals falsch verstanden wird:

Es sind weniger leere Versprechungen oder populistische Worthülsen, die einen modernen Konservatismus ausmachen, als vielmehr die dahinter stehende Grundthese.

Schon deswegen ist es konservativ, dass sich die Union für Themen wie die Gleichstellung eingetragener Lebenspartnerschaften mit Adoptionsrecht einsetzt, denn füreinander Verantwortung zu übernehmen, in guten wie in schlechten Zeiten, ist konservativ.

Ebenso konservativ ist auch die Tatsache, dass es Kindern bei Eltern besser geht als im Heim. Eine Diskussion darum, ob Mann oder Frau die besseren Eltern sind, ist für Kinder nicht zielführend.

Auch ein geordnetes und nachvollziehbares Strafrecht ist ein ordnungspolitisches und konservatives Ziel der Union. Am Beispiel von Cannabis lässt sich einfach nachvollziehen, dass wenn die Rechtspraxis Anzeichen dafür liefert, dass das Absehen von Strafe oder Verfolgung i.R.d. §§ 29 V, 31 a BTMG bereits extensiv genutzt wird, das Feststellen einer Reformbedürftigkeit keine Kunst ist.

Die Legalisierung von Cannabis, im Rahmen eines streng regulierten Angebotes und unter Wahrung des Jugendschutzes, sollte zur Reduzierung des kriminalistischen Dunkelfeldes und des gänzlichen Ausmerzens von Cannabis-Dealern in dunklen Bahnhofsecken beitragen. Rechtssicherheit und Transparenz sind konservative Ziele und zukunftsfähige Anliegen der Union.

Festhalten lässt sich schließlich, dass das Konservative nichts ist, was nur bestimmten Themen anhaftet, sondern ein Lebensgefühl verinnerlicht, das uns gesellschaftliche Errungenschaften wie Gemeinschaft, Rechtsstaatlichkeit, gegenseitige Rücksicht und Freiheit geschaffen hat. Mit diesem Handwerkszeug lässt sich jede Herausforderung meistern.

Auch auf Huff Post:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.