Prof. Dr. Christoph Lütge
Updates erhalten von Prof. Dr. Christoph Lütge
 
Prof. Dr. Christoph Lütge ist Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsethik an der TU München. Kürzlich erschien von ihm „Ethik des Wettbewerbs“, Beck 2014.


Twitter

Webseite

Facebook

Facebook Lehrstuhl

Beiträge von Prof. Dr. Christoph Lütge

Gefährliche EZB-Zinspolitik: Draghi riskiert, dass die EU weiter hinter den USA zurückfällt

(3) Kommentare | Veröffentlicht 16. März 2017 | (16:31)

Die Chefin der US-Notenbank, Janet Yellen, hat die Leitzinsen moderat erhöht, um 0,25%. Nach ihrer Einschätzung ist die amerikanische Wirtschaft derzeit so weit stabilisiert, dass allmählich die lockere Geldpolitik - zumindest ein Stück weit - zurückgefahren werden kann.

In den USA wird massiv investiert und es ist nicht...

Beitrag lesen

Wirtschaftsexperte erklärt, warum wir auf Millionen-Gehälter für Manager nicht verzichten können

(16) Kommentare | Veröffentlicht 24. Februar 2017 | (20:25)

Der derzeitige Versuch von Teilen der SPD und der Union, Managergehälter zu begrenzen, klingt für viele einleuchtend: Verdienen die da oben nicht sowieso zu viel? Haben die nicht jedes Maß verloren?

Was auf den ersten Blick plausibel erscheint, ist aber vor dem gesellschaftlichen und ökonomischen Hintergrund der Marktwirtschaft fehlgeleitet: Eine...

Beitrag lesen

7 Argumente, die ich in der Flüchtlingskrise nicht mehr hören kann

(16) Kommentare | Veröffentlicht 1. Februar 2016 | (14:55)

Die Flüchtlingskrise hat Deutschland und Europa seit Monaten im Griff. Die Seiten der Debatte darüber sind zunehmend polarisiert. Die Kanzlerin hält an ihrer Flüchtlingspolitik der offenen Grenzen fest, die Gegner kritisieren sie dafür harsch.
Mir geht es hier um einige Positionen und Argumente, die von den Befürwortern...

Beitrag lesen

7 Gründe, warum Moral in der Flüchtlingskrise nicht grenzenlos ist

(3) Kommentare | Veröffentlicht 14. Dezember 2015 | (16:03)

Flüchtlingen zu helfen, ist eine gute Sache - in Grenzen. Sie zu beherbergen, sie zu versorgen, ist geboten - in Grenzen. Die Grenzen ergeben sich aus den vorhandenen Hilfsmöglichkeiten des Gastgebers, die zu überschreiten nicht als moralisch angesehen werden kann. Hilfe ist niemals unbegrenzt moralisch geboten.

Die Grenzen...

Beitrag lesen

Ein Plädoyer für mehr Eigeninteresse in der Flüchtlingskrise

(10) Kommentare | Veröffentlicht 27. November 2015 | (15:06)

Als die Flüchtlingskrise vor einigen Monaten begann, lauteten die Prognosen oft, im Winter nähmen die Flüchtlingsbewegungen ab. Das müsse zwangsläufig passieren, weil es kälter werde. Vermutlich ging auch die Bundesregierung ursprünglich von dieser Annahme aus. Wir erleben jetzt, dass das Gegenteil eintritt. Es werden nicht weniger Flüchtlinge, sondern...

Beitrag lesen

Die sieben Moralirrtümer in der Flüchtlingskrise

(72) Kommentare | Veröffentlicht 8. November 2015 | (19:07)

In der derzeitigen Flüchtlingskrise wird viel von Moral und humanitären Gründen gesprochen. Lässt sich die derzeitige Politik der Regierung Merkel, die Grenzen derart weit zu öffnen, moralisch begründen? Als Ethiker habe ich mir die Argumente näher angesehen - und glaube nicht an eine solche...

Beitrag lesen

Das Fach Wirtschaft muss an deutschen Schulen dringend ausgebaut werden

(1) Kommentare | Veröffentlicht 23. Januar 2015 | (15:26)

Der Tweet eines Mädchens hat eine hitzige Diskussion ausgelöst: Bereiten deutsche Schulen ihre Schüler auf das Leben vor? Oder lehren sie daran vorbei? Ein Schulfach, das intensiv Wirtschaftsthemen behandelt, könnte einige Probleme lösen. Doch die Idee hat viele Kritiker. Prof. Dr. Christoph Lütge erklärt, warum die...

Beitrag lesen