BLOG

Eine offene Plattform fĂŒr kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

 Prof. Dr. med. Christof von Eiff Headshot

Jedes Kind braucht Zugang zu Impfungen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
IMPFUNGEN
GAVI
Drucken

Impfungen sind eine der grĂ¶ĂŸten Errungenschaften in der Geschichte der Medizin. Doch obwohl der gesundheitliche Nutzen von Impfungen durch viele Studien zweifelsfrei belegt ist, haben weltweit circa 19 Millionen Kinder - ĂŒberwiegend in Ă€rmeren LĂ€ndern - einen unzureichenden Impfschutz gegen weit verbreitete Infektionskrankheiten. Besonders alarmierend ist die Sterblichkeitsrate bei den Kindern unter fĂŒnf Jahren: Durch Impfungen hĂ€tte jedes fĂŒnfte Kind, das gestorben ist, gegebenenfalls gerettet werden können.

In den Ă€rmeren LĂ€ndern dieser Welt ist die LungenentzĂŒndung - hĂ€ufig durch Bakterien wie die Pneumokokken (Streptococcus pneumoniae) ausgelöst - die hĂ€ufigste Ursache von TodesfĂ€llen, die durch Impfungen verhindert werden könnten. Als Hersteller eines Pneumokokken-Impfstoffs sehen wir es daher bei Pfizer als unsere Aufgabe an, durch PrĂ€vention von Infektionskrankheiten Leben zu retten, indem wir Menschen in Ă€rmeren LĂ€ndern - insbesondere Kindern - einen Zugang zu unserer Pneumokokken-Impfung ermöglichen.

Zusammenarbeit mit GAVI - 20 Millionen SÀuglinge profitieren jÀhrlich

Pfizer kooperiert mit der Global Alliance for Vaccines and Immunisation (GAVI). Gemeinsames Ziel ist es, unseren Impfstoff in LĂ€nder zu liefern, in denen er am dringendsten benötigt werden. Im Rahmen des „Advance Market Commitment" (AMC) - einem besonderen Finanzierungsmodell, an dem private und öffentliche Partner beteiligt sind - stellen wir bis zum Jahr 2025 740 Millionen Impfdosen unseres Pneumokokken-Impfstoffs bereit.

2016-06-29-1467188414-768010-2a3f483f54c8449c9c9d08db514d08c5.jpg

Unter der Leitung der GAVI wird unter anderem das Ziel verfolgt, eine erschwingliche und konstante Versorgung mit neuen Impfstoffen zu gewĂ€hrleisten und in einigen der Ă€rmsten LĂ€nder der Welt ProduktionskapazitĂ€ten fĂŒr Impfstoffe aufzubauen. Derzeit werden Pneumokokken-Impfstoffe an Kleinkinder in 57 LĂ€ndern geliefert. JĂ€hrlich kommt rund 20 Millionen SĂ€uglingen unsere Partnerschaft mit GAVI zu Gute.

Besondere Programme fĂŒr die Versorgung in SchwellenlĂ€ndern

DarĂŒber hinaus stellen wir unseren Pneumokokken-Impfstoff zu einem reduzierten Preis fĂŒr die SchwellenlĂ€nder zur VerfĂŒgung, die die Kriterien fĂŒr die UnterstĂŒtzung durch GAVI nicht mehr erfĂŒllen. Dies hilft den betreffenden LĂ€ndern, ihre Pneumokokken-Impfprogramme aufrecht zu erhalten und die signifikanten Verbesserungen der öffentlichen Gesundheit, die dadurch erzielt werden, langfristig zu etablieren. Außerdem stellen wir unseren Pneumokokken-Impfstoff unentgeltlich fĂŒr humanitĂ€re Zwecke zur VerfĂŒgung, wenn es keine alternativen Zugangsmöglichkeiten zu Impfungen gibt.

Die Produktion von Impfstoffen ist sehr aufwĂ€ndig, weil es sich um komplexe biologische Produkte handelt. Die Herstellung einer Dosis unseres Pneumokokken-Impfstoffs dauert deshalb zweieinhalb Jahre. Wir arbeiten eng mit weltweit agierenden Partnern wie GAVI, UNICEF und der Bill & Melinda Gates Stiftung zusammen, um auch den Ă€rmeren LĂ€ndern Zugang zu unseren Impfstoffen zu gewĂ€hrleisten. Unser GAVI-Preis betrĂ€gt aktuell 3,30 US-Dollar pro Impfdosis. Mit der EinfĂŒhrung einer neuen Durchstechflasche werden wir den Preis fĂŒr eine Impfdosis auf 3,10 US-Dollar senken. Dies geschieht voraussichtlich Anfang 2017. Alle am GAVI-Programm teilnehmenden LĂ€nder sowie zahlreiche SchwellenlĂ€nder werden in der kommenden Dekade von dieser Preissenkung profitieren.

Der offene, konstruktive Dialog darĂŒber, wie wir unser gemeinsames Ziel - den nachhaltigen Zugang zu Impfstoffen fĂŒr alle Kinder - erreichen können, muss weiter gefĂŒhrt werden. Jedes Kind verdient ohne EinschrĂ€nkung eine bessere Chance auf Gesundheit, und das bedeutet vor allem, dass wir die Kinder vor vermeidbaren, schwerwiegenden Infektionen wie LungenentzĂŒndungen und anderen Pneumokokken-Erkrankungen schĂŒtzen.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform fĂŒr alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: