Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Christian Edler Headshot

Baudarlehen: Tipps für die erfolgreiche Kreditaufnahme

Veröffentlicht: Aktualisiert:
STOCKMARKET
Jose Luis Pelaez Inc via Getty Images
Drucken

Mal eben in wenigen Schritten ein Darlehen aufnehmen, um ein neues Auto, den nächsten Urlaub oder nötige Reparaturen im Haushalt zu finanzieren - glaubt man den Anbietern im WWW und ihren vielversprechenden Werbebotschaften, war die Kreditaufnahme niemals zuvor so einfach wie heute. Und die Aussagen sind im Grunde zunächst einmal ebenso zutreffend wie berechtigt. Denn die Beantragung von Krediten gelang in der Tat noch nie so schnell wie derzeit.

Kreditaufnahme sollte immer in Ruhe geplant werden

Dies aber bedeutet für potentielle Kreditnehmer freilich nicht, dass sie vorschnelle Entscheidungen treffen und somit insbesondere hohe Nebenkosten in Kauf nehmen sollten. Eine akkurate Planung und eine gezielte Auswahl geeigneter Finanzierungsprodukte sind gemeinsam das A und O für eine bedarfsgerechte und möglichst preiswerte Abwicklung eines Darlehens.

Kreditzinsen bei Hypothekendarlehen als Hauptkostenpunkt

Die aktuellen historisch niedrigen Leitzinsen der Europäischen Zentralbank und der enorme Wettbewerb am zunehmend internationalen Kreditmarkt haben gleichermaßen dafür gesorgt, dass die Zinssätze für typischen Verbraucherdarlehen und nicht zuletzt auch für Baufinanzierungen Schritt für Schritt in den Keller gingen.

Immer wieder berichteten die Medien über erneute Rückgänge der durchschnittlichen Zinsbedingungen. Es liegt auf der Hand, dass ein gering angesetzter Kreditzins selbstredend vor allem bei der Finanzierung eines Hauskaufs oder einer Baufinanzierung einen besonders deutlichen Einfluss auf die Gesamtkosten haben wird.

Ein Blick auf eine objektive Infografik verdeutlicht frühzeitig, wie gravierend sich die Lage für Kreditnehmer in den vergangenen zwei Jahrzehnten entwickelt haben - aus derzeitiger Sicht zum Vorteil, wie die genaue Analyse der Zinskurve für die zurückliegenden 20 bis 25 Jahren unmissverständlich und ohne langes Suchen erkennen lässt.

Dramatischer Einbruch der Kosten dank niedrigen Leitzinsniveaus

So zahlten Darlehensnehmer Mitte der 1990er Jahren für Hypothekendarlehen mit einem Volumen in Höhe von 100.000 Euro noch teilweise monatliche Raten von 700 Euro und mehr, während die Raten im Jahr 2014 bereits bei merklich unter 200 Euro lagen. Und die Bedingungen verbesserten sich sogar noch weiter für die Kunden. So kann sich bei bewusster Entscheidung für passende Kredite mancher Bürger eine Eigentumswohnung oder ein Eigenheim leisten, für den noch vor wenigen Jahren der Traum von Wohneigentum kaum erfüllbar war.

Dabei wird im seriösen Vergleich der Angebote am Markt immer wieder deutlich, dass die jährlichen Effektivzinssätze zwar ein elementarer Faktor bei der Ermittlung der Kosten für Finanzierungen sind. Der einzige Aspekt, an den es zu denken gilt, sind die Zinsen aber nicht.

Geldgeber sind kreativ bei Gestaltung der Gebührenmodelle

Der Grund: So mancher Finanzierer präsentiert sich damals wie heute als recht einfallsreich, wenn es darum geht, im Bereich der Kreditnebenkosten das auszugleichen, was ihnen bei den Jahreskreditzinsen im eigentlichen Sinne entgeht. Ein gutes - beziehungsweise aus Kundensicht schlechtes - Beispiel sind Restschuldversicherungen, die Banken und Kreditinstitute Neukunden in spe nur allzu gerne als empfehlenswertes Extra bei Finanzierungen hervorheben.

Das Online-Portal der Zeitung Welt berichtete erst 2015 abermals über die finanzielle Problematik, die sich für Finanzierungskunden aus dem Abschluss solcher Policen in vielen Fällen ergeben kann.

Das Dilemma ist in dieser Situation darin zu sehen, dass diese Versicherungen oft einer Prüfung auf Sinn und Zweck hin nicht standhalten kann.

Gute Vorbereitung ist die Basis für günstige Finanzierungen

Übrigens nicht allein bei Baufinanzierungen und Hypothekendarlehen, sondern oftmals auch im Falle normaler Ratenkredite, bei denen die Versicherungen ebenfalls als vermeintlich sinnvoll beworben werden. Unterm Strich zeigt sich, dass nicht selten eher die Versicherer als die Kunden profitieren. Zumal die Angebote häufig ebenfalls den Umsatz der Kreditanbieter steigern. Dabei reichen die finanzierten Objekte allein in aller Regel als ausreichende Sicherheit, falls es wider Erwarten zum Ausfall der Kreditrückzahlung kommen sollte.

Ein weiteres Problem bei den Versicherungspolicen besteht darin, dass Darlehensnehmer im Einzelfall von ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht Gebrauch machen können, damit aber nur den Kredit zurückgeben. Die laufenden Kosten für den Versicherungsschutz müssten sie in solchen Momenten oft aber weiterhin tragen.

Akkurate Kreditaufnahme braucht nur wenige Planungsschritte

In wenigen Schritten können sich Verbraucher mit Kreditbedarf einem Finanzierungsunterfangen nähern. Solche Zusammenstellungen mit Tipps können bedingt durch die recht individuelle Situation, in der sich Antragsteller befinden, zwar nie einen Anspruch auf Vollständigkeit haben. Dennoch sind sie eine ebenso wichtige wie gute Orientierungshilfe.

Diese Punkte sollten berücksichtigt werden:

1. Ermitteln Sie die genauen Summen, die beantragt werden sollen
2. Erstellen einer genauen Einnahmen-Ausgaben-Gegenüberstellung
3. Aufstellung möglicher Nebenkosten für Finanzierungen
4. Möglichst viele Angebote einholen & vergleichen
5. Spielraum für Verhandlungen unbedingt nutzen
6. laufende Verträge immer wieder hinterfragen & Umschuldungen in Betracht ziehen

Kreditmittel sollten nie zu knapp berechnet werden

Eine zu knappe Kalkulation der Finanzierungssummen ist deshalb ungünstig, da Hypothekendarlehen oft sehr hohe Beträge vorsehen. Nachträgliche Anpassungen der Kreditsummen sind oft aufgrund der Belastung für die Bonität (Kreditwürdigkeit) schwierig oder gar ausgeschlossen. Ebenso wenig aber sollten Kreditnehmer Summen abrufen, die sie sich eigentlich mit ihrem Budget gar nicht leisten können.

So müssen nicht nur alle laufenden Kosten für die Erstellung der Liste aller Kostenfaktoren addiert werden; auch außerplanmäßige und nicht aufschiebbare Ausgaben für Reparaturen im Haushalt oder Anschaffungen müssen nebenher weiterhin finanzierbar bleiben.

Alle Fixkosten müssen mit eingeplant werden

Werden derartige Dinge bei der Vorbereitung nicht beachtet, wachsen Kreditnehmern die Kosten schnell über den Kopf. Im schlimmstmöglichen Szenario würde dies zu einer Zwangsversteigerung führen, durch die Finanzierer ihre Ausfälle abdecken. Generell lautet eine sinnvolle Regel: Kreditnehmer sollten gerade bei Bauvorhaben lieber etwas größer als zu klein denken, wenn es um die beantragten Summen geht.

So kann mancher Bauabschnitt am Ende insbesondere bei zeitlichem Verzug doch etwas teurer werden. Neue Kredite aber wird man aufgrund der ohnehin schon hohen Belastungen für die Haushaltskasse oft eher nicht erhalten.

Welche Nebenkosten drohen bei falscher Planung?

Kosten für Sondertilgungen, Vorfälligkeitsgebühren bei vollständiger vorzeitiger Rückzahlung, Stundungsentgelte, Gebühren für Anpassungen der Raten müssen in die Berechnungen mit einbezogen werden, um einen verlässlichen Eindruck aller Kosten zu erhalten, die mit der Bau- oder Immobilienfinanzierung unterm Strich verbunden sind.

Dass gerade Vorfälligkeitsgebühren immer ein relevantes Thema für Baufinanzierungskunden sein sollte, zeigt unter anderem ein Bereich beim Handelsblatt aus dem Juli 2016. Dort nämlich wird erklärt, dass der sogenannte „Brexit" für deutsche Kunden sogar Vorteile haben kann.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Ausstieg Großbritannien aus der EU lässt Bauzinsen nochmals sinken

Auch das Online-Portal von T-Online bestätigt, dass der Brexit für Immobilienkäufer derzeit nochmals ein Rekordtief bei den Zinsen nach sich gezogen hat, selbst wenn noch gar nicht absehbar ist, wie und wann der Ausstieg in die Tat umgesetzt werden wird.

Der Kreditmarkt tut, was er immer tut: Er reagierte umgehend auf das mit Spannung erwartete Votum der Briten. Mit dem Ergebnis, dass die Bauzinsen überraschenderweise noch weiter sanken, obwohl sich dies viele Laien in dieser Form beim besten Willen nicht vorstellen konnten. Glücklich können sich deshalb all jene Finanzierungsnehmer schätzen, deren Zinsbindungsfrist vor dem Auslaufen steht. Kann ich als Kreditnehmer gebührenfrei eine Umschuldung in Angriff nehmen, lassen sich die Kosten im Moment noch weiter drücken.

Auf diese Weise bleibt mehr vom Einkommen für andere Dinge erhalten. Alternativ können die Kreditraten bei geringen Zinssätzen erhöht werden, um so eine kürzere Finanzierungslaufzeit zu erreichen. Auch dieser Punkte sollte im Zuge der Organisation niemals zu kurz kommen. Denn je schneller Darlehen zurückgezahlt werden können, desto eher ist man wirklich Herr oder die eigenen vier Wände, ohne dass man den Banken gegenüber zur Rechenschaft verpflichtet ist.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Lesenswert: