Dr. phil. Christian Discher
Updates erhalten von Dr. phil. Christian Discher
Dr.phil. Christian Discher ist Linguist mit dem Schwerpunkt Migration und Didaktiker. Als Mitbegründer des interdisziplinären Teams setzt er sich aktiv für eine Verknüpfung zwischen Wissenschaft und Praxis ein.

Er ist außerdem als Autor des Erlebnisberichtes "Die Stimmen der Übriggebliebenen" bekannt, der seine Erfahrungen in einer umstrittenen, psychiatrischen Klinik in Neubrandenburg behandelt.

Beiträge von Dr. phil. Christian Discher

Personelle Verstrickungen von Politik und Gesundheitswesen bedrohen Aufklärungen der Hölle von Ueckermünde

(2) Kommentare | Veröffentlicht 12. Juli 2017 | (17:41)

Neben den bisher bekannten Protagonisten meiner Tagebucherzählung „Die Stimmen der Übriggebliebenen" wie z.B. die Psychiater-Ehepaare Gold und Krause wird es im Lichte der jüngsten Entwicklungen um den Petitionsausschuss Zeit, weiteres mit der Geschichte in Verbindung stehendes Personal vorzustellen.

"Qualität durch moderne Diagnostik und Therapie", lautet...

Beitrag lesen

Psychiatrie als Todesfalle - Ist Melissa Becks Tod ein Verbrechen?

(1) Kommentare | Veröffentlicht 30. Juni 2017 | (19:54)

Kann in Deutschland abkassiert werden ohne Rücksicht auf Verluste? Täuscht ein klammer Klinikkonzern Behandlungen nur vor, schädigt Patienten und wird dabei von Politik und Justiz gedeckt?

Als „ganz dramatisch, ganz dramatisch", beurteilte die Psychiaterin den Zustand der 20-jährigen Tochter Melissa, die am 9. Juli 2014 zum ersten Mal in ihrem...

Beitrag lesen

Sterben in der Psychiatrie- Frau Ministerin, Sabine Bätzing-Lichtenthäler: Was wird aus Michael Perez?

(0) Kommentare | Veröffentlicht 25. Juni 2017 | (15:01)

Seit Jahren kämpft Bianca Perez für eine menschliche Behandlung ihres Bruders. Unter dem Deckmantel der Rechtstaatlichkeit muss Michael Perez unmenschliche Zwangsbehandlungen über sich ergehen lassen, worüber seine Schwester ausführlich in ihrem Buch "Die Schwarze Liste- Nazi-Paragraf 63 StGB-weggesperrt und weggespritzt" berichtet hat. Das zuständige Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Gesundheit und...

Beitrag lesen

Herr Minister, warum sollen die Menschenrechtsverletzungen unaufgeklärt bleiben?

(0) Kommentare | Veröffentlicht 26. Mai 2017 | (15:07)

„Eine Geschichte, so unfassbar wie aufrüttelnd", heißt es in der Berichterstattung über das Schicksal der Übriggebliebenen, den zahlreichen Opfern eines „grauenvollen Herrschafts-und Willkürsystems". Als Reaktion auf die Empfehlung des Ministeriums für Wirtschaft-, Soziales und Gesundheit die Untersuchung der angezeigten Menschenrechtsverletzungen einzustellen, habe ich soeben das nun folgende Schreiben...

Beitrag lesen

Vom Kampf gegen die Ungerechtigkeit: "Die Stimmen der Übriggebliebenen" in Berlin Kreuzberg

(0) Kommentare | Veröffentlicht 22. Mai 2017 | (20:51)

Lesen Sie am Ende des Beitrages die von Claudia Beck verfasste Stellungnahme, in der in aller Kürze auch auf den kommunalen Bremer Klinikkonzern "Gesundheit Nord" eingegangen wird.

Die Ergebnisse der Rückmeldungen und Beiträge meiner Gäste der Lesung "Die Stimmen der Übriggebliebenen", die am 19. Mai 2017 im...

Beitrag lesen

Lehnt Landtag Aufklärung der Menschenrechtsverletzungen in der Hölle von Ueckermünde ab?

(0) Kommentare | Veröffentlicht 17. Mai 2017 | (16:02)

Mit seiner langjährigen Tätigkeit als Stationspfleger in der ehemaligen DDR an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Klinik für Neurologie und Psychiatrie, unweit von Ueckermünde, empfiehlt der heutige Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit, Harry Glawe, die parlamentarische Beschäftigung mit den Menschenrechtsverletzungen in der Psychiatrie Neubrandenburg und in der Psychiatrie „Die Hölle von...

Beitrag lesen

Medikamententester brachte mich in die Hölle von Ueckermünde- Dritte Antwort auf Petition kommt aus Mecklenburg-Vorpommern

(0) Kommentare | Veröffentlicht 6. April 2017 | (19:13)

Für Menschen, die abhängig in Einrichtungen untergebracht werden, ist nicht allzu viel Platz in unserer Gesellschaft, die vorgibt, für alle offen zu sein. Es sind Menschen, die niemand braucht, weil sie keinem fehlen, sie werden nicht vermisst, von wem auch? Aufgrund des demographischen Wandels zeichnet sich aktuell ab, dass in...

Beitrag lesen

Autoren des underDog Verlages im Scheinwerferlicht der Leipziger Buchmesse

(1) Kommentare | Veröffentlicht 27. März 2017 | (17:00)

Wie wichtig Öffentlichkeitsarbeit ist, haben die vergangenen Tage auf der Leipziger Buchmesse gezeigt. Der Andrang am Stand des underdog Verlages "D 104 in Halle 2" war so groß wie nie zuvor. Die Diskussionen über die Missachtung der UN-Behindertenrechtskonvention und die Vorstellung der beim underDog Verlag erschienenen Lebensbiographien haben die Besucherinnen...

Beitrag lesen

Liebe sperrt keiner ein- Bianca Perez deckt auf

(0) Kommentare | Veröffentlicht 16. März 2017 | (05:48)

Mit ihrem Buch "Die Schwarze Liste Nazi-Paragraf 63 StGB - weggesperrt und weggespritzt" macht Bianka Perez auf das unglaubliche Schicksal ihres Bruders aufmerksam. Die couragierte Autorin beschreibt eindringlich, wie Michael Perez dem System der forensischen Psychiatrie, den darin handelnden Personen und deren Entscheidungen unterworfen ist und dem Willen...

Beitrag lesen

Mehrfachbehinderte Menschen seit Jahren von der Bildfläche verschwunden

(0) Kommentare | Veröffentlicht 15. Februar 2017 | (16:20)

Als die ARD 1993 die Reportage Die Hölle von Ueckermünde- Psychiatrie im Osten ausstrahlte, war das Medienecho gewaltig.
Die unmenschlichen Unterbringungsmaßnahmen von Menschen mit Mehrfachbehinderungen sorgten weltweit für Entsetzen. Was war entsetzlicher? Die Argumentation des interviewten Personals, die Unterbringungsmaßnahmen oder der Anblick der verängstigten Frauen und...

Beitrag lesen

Beleidigende Mails aus dem Innenministerium

(0) Kommentare | Veröffentlicht 14. Februar 2017 | (13:15)

Für Schlagzeilen sorgte kürzlich ein Mitarbeiter des Innenministeriums Mecklenburg-Vorpommern, indem er sich in abwertender Art und Weise über die Anfrage eines Bürgers äußerte. Im Beitrag " "Der kranke Typ". Hass-Botschaften aus Caffiers Innenministerium" aus dem Nordkurier vom 11. Februar 2017, wird über Jens-Uwe Kasowski berichtet, der eine Selbsthilfegruppe...

Beitrag lesen

Ehrung für Nazi-Ideologen?

(0) Kommentare | Veröffentlicht 2. Januar 2017 | (16:41)

2017-01-09-1483968501-6280692-Gedenktafel_EmilKraepelin.jpg

"Der heutige Tag kann nur der Beginn einer intensiveren Beschäftigung mit dem großen Sohn unserer Stadt und bedeutenden Psychiater sein und soll dazu beitragen, sein Leben und Werk dem breiten Publikum zugänglich zu machen", zitiert das Online-Portal Neustrelitz Leben im Jahr...

Beitrag lesen

Billigarbeitskraft, Verwaltungsgegenstand oder Mensch?

(0) Kommentare | Veröffentlicht 31. Dezember 2016 | (16:05)

2017-01-01-1483280951-3136169-mathias.hoppe_neu_mitrandKopie.jpg

Nach Bekanntwerden des Buches "Fehl am Platz - Gefangen im Helfersystem Heim" und der veröffentlichten Rezension hüllen sich Verantwortungsträger der Lebenshilfe e. V in Sachsen-Anhalt in Schweigen. Unfassbar, dass sich das Leben des intelligenten Mathias Hoppe nach wie vor...

Beitrag lesen

Missbraucht, gepeinigt und entmenschlicht: Psychiater ohne Skrupel

(0) Kommentare | Veröffentlicht 27. November 2016 | (15:59)

Heute erinnere ich mich nur an einen Übergriff, als mir im Alter von sechs oder sieben Jahren ein Medikament verabreicht worden war. Danach spürte ich nur noch eine Hand auf meinem Oberschenkel, es roch nach Alkohol und aus dem geöffneten Mund blickte mich der Zahnersatz eines erwachsenen Mannes an. Danach...

Beitrag lesen

Selbstmord auf Verordnung: Über Ueckermünde und über Elisa

(0) Kommentare | Veröffentlicht 22. November 2016 | (18:56)

Der unter Mitwirkung von Judi Klein entstandene Beitrag ist als Ergänzung zu meiner Tagebucherzählung "Die Stimmen der Übriggebliebenen" erschienen. Er versteht sich als Plädoyer für eine lückenlose Aufklärung der unglaublichen Menschenrechtsverletzungen in den Psychiatrien Neubrandenburg und Ueckermünde. Bis heute wissen wir nicht, wie viele Opfer es gibt.

...
Beitrag lesen

Hochbegabt und abgestempelt: ein behindertes Leben im Inklusionszeitalter

(0) Kommentare | Veröffentlicht 9. Oktober 2016 | (17:42)

Fehl am Platz: Gefangen im Helfersystem Heim nennt Mathias Hoppe sein Buch. Wer diese Lebensgeschichte gelesen hat, wird geschockt darüber sein, wie ein hochbegabter junger Mann im Wohnheim der Lebenshilfe Mansfelder Land in Sachsen-Anhalt in seiner Entwicklung zu einem selbständigen Leben "behindert" wird.

Der aufgeschlossene Mathias wuchs in einer...

Beitrag lesen

Genitalverstümmelung im Maßregevollzug: Autismus, Ausweglosigkeit und Selbsttötungen in der deutschen Forensik

(1) Kommentare | Veröffentlicht 15. September 2016 | (20:58)

Erst kürzlich ist die Porträt-Serie über die Toten und Opfer der deutschen Psychiatrien erschienen. Eines der abgebildeten Opfer trägt den Namen Michael Perez: ein junger Mann mit braunen Augen und einem sympathischen Lächeln, der seit Jahren wegen eines Faustschlags und als unzurechnungsfähig beurteilt in der forensischen Psychiatrie einsitzt.

Deutlich...

Beitrag lesen

Die Stimmen der Übriggebliebenen werden nicht zur Ruhe kommen

(0) Kommentare | Veröffentlicht 28. Juni 2016 | (16:08)

2016-07-04-1467640241-5770833-StephanDalitz_querKopie.jpg

"Eine Geschichte, so unfassbar wie aufrüttelnd und ein Plädoyer für eine respektvolle Psychiatrie" [1],hieß es im September 2015 über "Die Stimmen der Übriggebliebenen". Nach dem Erscheinen der Tagebucherzählung waren die Rückmeldungen der Leserschaft beachtlich. Die regionale Presse wurde auf das Buch aufmerksam und berichtete...

Beitrag lesen

So hart kann das Leben in einer Psychiatrie sein

(0) Kommentare | Veröffentlicht 21. März 2016 | (16:50)

Ziemlich müde betrat ich das Gebäude. Wir stiegen die Treppe hinauf, klingelten an der Tür. Ein älterer Herr mit Brille und einem weißen Kittel bat uns hinein. »Kommen Sie und verhalten Sie sich ruhig! Er führte mich in ein geräumiges Zimmer.

Auch wenn Mila nirgends zu sehen war, setzte...

Beitrag lesen