Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Cédric Marie Headshot

Les Bleus, wir müssen reden

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MAN LONELY
sparth via Getty Images
Drucken

Meine Liebe,

Wir haben es lange versucht...

Immer haben wir uns nach unseren Höhenflügen und Talfahrten wieder zusammengerafft. Haben zusammen gelacht und geweint, gelitten und uns gegenseitig in dunklen Zeiten geholfen.

Erinnerst du dich noch an letzten Sommer, wo es so heiß war? Oh, das war so schön...

Allerdings fing es leider schon etwas holprig an. Du hattest aufgrund von einigen Übergriffen auf dich in letzter Zeit viel Angst, warst angespannt und übervorsichtig.

Ich hingegen beschäftigte mich viel mit mir selbst, war oft verletzt, musste teilweise gemeinsam mit dir geplante Events absagen und war angeschlagen.

Es tut mir leid, wenn ich dir nicht genügend Aufmerksamkeit geschenkt habe. Aber was hätte ich denn machen sollen? Letztendlich kämpft jeder für sich selbst...

Es liegt nicht an dir, sondern an mir

Du hast nichts falsch gemacht. Warst stets ein guter Gastgeber und hast dich um mich und meine 11 Freunde gekümmert, wenn sie mal mit eingeladen waren.

Keine Ahnung, was Donnerstagabend mit mir los war, aber irgendwie hast du mich eingeschüchtert. Du warst dir so sicher und ich hatte das Gefühl aus dem letzten Loch zu pfeifen. Dir schien das egal.

Ich schreibe Dir nun, weil es einfach keinen Sinn mehr ergibt. Unsere Wege müssen sich trennen!

Eigentlich ist es nur fair: Bei unserem letzten großen Kampf war es mir egal, dass du geweint hast. Ich war im Recht und habe es auch noch bis ganz an die Spitze geschafft. Wie du dich gefühlt hast, habe ich nicht bemerkt.

Aber am Donnerstagabend habe ich es zu spüren bekommen - All deinen Ärger, den du in dir getragen hast...über all die Zeit hinweg. Warum hast du nicht einfach etwas gesagt?

Wahrscheinlich, weil du wusstest, dass ich dir eh nicht zugehört hätte.

Es hat einfach nicht gepasst

Irgendwie haben wir nicht zusammengepasst. Es wäre schön gewesen, weil wir gleich nebenan wohnen und sich unsere Charakterköpfe irgendwie zu ergänzen scheinen. Außerdem sind wir beide finanziell unabhängig.

Trotzdem... nach allem, was Donnerstagabend passiert ist, gehe ich erhobenen Hauptes...aber ich gehe. Vielleicht kreuzen sich unsere Wege in Zukunft ja wieder. Bei der Weltmeisterschaft in zwei Jahren zum Beispiel.

Bis dahin wirst du vielleicht als Europameister gefeiert, ich aber als Weltmeister bejubelt.

Man kann nicht alles haben.

In Liebe, dein Deutschland

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-09-1468043190-9784650-2016060214648668675342179HUFFPOST3.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: