BLOG

Beste Freundinnen - Doppelt betrogen?

22/11/2017 11:07 CET | Aktualisiert 22/11/2017 11:07 CET

Max und Jakob sind zwei Podcaster. Max der Spießer mit Frau und Kind im Reihenhaus. Jakob, der bisher bekennende Dandy, der nun seit knapp einem Jahr in einer Beziehung ist - und bald auch Vater. Vor drei Jahren starteten sie ihren Podcast Beste Freundinnen, indem sie sehr persönlich über Frauen, Sex und Gefühle reden. Im August kam ihr Buch mit dem gleichnamigen Titel raus. Für Jugend gegen AIDS erzählen sie eine kleine Geschichte:

2017-11-15-1510734243-2749367-170711_MitVergngen_BesteFreundinnen__0270_gro_preview.jpg

Jakob: Neulich hat mir ein Kumpel erzählt, dass er seiner Freundin fremdgegangen ist. Eigentlich eine Situation wie aus dem Film: Er war seit Langem mal wieder feiern, die Stimmung war ausgelassen. Er hatte ein oder zwei Drinks zu viel, und auf einmal stand neben ihm seine letzte Affäre Laura mit einem breiten Grinsen. Es war sofort wie früher, derselbe Flow, als hätte man sich einfach vier bis fünf Tage nicht gesehen. Die Zurückhaltung und das schlechte Gewissen spülte er mit einem Moskau Mule runter, und am Ende sind sie bei ihm gelandet. Die Freundin war im Urlaub.

Max: Und zur Demütigung hat Laura noch die Zahnbürste seiner Freundin benutzt?

Jakob: Nee, das haben sie - so weit ich weiß - weggelassen. Genauso wie das Kondom. Einfach gebimst ohne Gummi.

Max: Also doppelt betrogen. Betrügen ist ja eine Sache, aber wenn Du das Gummi beim Betrügen weglässt, gibst Du wirklich einen Scheiß. Ich meine, liebt man seinen Partner dann wirklich? Da können Sachen passieren, die Du nie wieder rückgängig machen kannst. Das vergisst man anscheinend ganz gerne mal mit 7.0 im Turm.

Jakob: Was machst Du da als Kumpel, der so eine Story hört?

Max: Na, sagen, dass er ein Riesenarschloch ist. Hat er seiner Freundin davon erzählt?

Jakob: Nein, noch nicht.

Max: Haben sie schon wieder miteinander geschlafen?

Jakob: Davon gehe ich aus. Für mich geht das natürlich auch nicht, aber wirklich mal: Was machst Du, wenn Dir ein Kumpel so etwas erzählt? Wenn ich sofort den moralischen Zeigefinger und die Arschlochkarte ziehe, dann wird er sich beim nächsten Mal nicht mehr öffnen. Er hatte tatsächlich ein krass schlechtes Gewissen. Wenn ich mit ihm vernünftig rede, kann ich wenigstens auf ihn einwirken und ihm sagen, dass er erstens mit seiner Freundin reden muss und zweitens mal einen Test machen muss.

Max: Ich würde die ganze Nummer aber wirklich nicht dem Alkohol in die Schuhe schieben. Alkohol enthemmt zwar, aber ohne Gummi zu bumsen ist vielleicht auch eine Entscheidung, die er auch unter anderen Umständen getroffen hätte. Wenn er es ihr nicht erzählt, willst Du es tun?

Das Kondom vergessen ist meistens genauso schnell passiert, wie das Kondom überziehen (wenn man sich für die richtige Größe entschieden hat). Am Ende sind wir keine Menschen, die den Zeigefinger heben. Wenn man sich allerdings vorher die möglichen Konsequenzen für sein Handeln bewusst macht, kann man in der Situation schneller und besser entscheiden. Jeder muss für sich entscheiden, wie er sein Leben leben möchte. Also:

#dowhatyouwant #doitwithloverespectandcondoms

_____________________________________

Yo! Du willst mehr?! Hier unser letzter Blog-Beitrag: Ich sprech' Slang, und was sprichst du?

Sponsored by Trentino