BLOG

Entscheide dich jeden Tag für sie - oder lass sie gehen

05/02/2016 12:04 CET | Aktualisiert 01/03/2017 11:12 CET

2016-02-29-1456746705-9388400-image_1446024454.jpeg

Ich habe fünf Jahre lang einer guten Frau wehgetan, indem ich bei ihr geblieben bin, mich aber nie wirklich für sie entschieden habe.

Ich wollte mit ihr zusammen sein. Ich wollte mich wirklich richtig für sie entscheiden. Sie war eine tolle Frau. Klug und witzig und sexy und sinnlich. Sie hat mich mit ihrem schnellen, schwarzen Humor so sehr zum Lachen gebracht, dass mein ganzer Körper schmerzte. Jeden Morgen mit ihr im Arm aufzuwachen, machte mich glücklich. Ich liebte sie wahnsinnig.

Leider sorgte unser Unwissen über die Liebe schnell für Probleme und Herausforderungen in unserer Beziehung - so wie es vielen jungen Paaren passiert.

Es dauerte nicht lange und meine morgendliche Träumerei wich angespannten und unreifen Alltagsproblemen des Zusammenlebens. Ich fragte mich oft, ob es da draußen vielleicht eine andere, bessere Frau für mich gäbe, die einfacher zu lieben war und die mich besser lieben könnte.

Die Monate gingen vorbei und der Gedanke ging mir immer häufiger im Kopf rum. Ich entschied mich weniger für sie. Immer weniger. Fünf Jahre lang entschied ich mich jeden Tag ein bisschen weniger für sie.

Ich blieb bei ihr. Ich hörte einfach auf, mich für sie zu entscheiden. Wir litten beiden.

Mich für sie zu entscheiden, hätte geheißen, mich jeden Tag darauf zu konzentrieren, wie sie mein Leben bereicherte und wie ich dafür dankbar war: Ihr Lachen, ihre Schönheit, ihre Sinnlichkeit, ihre Verspieltheit, ihre Gesellschaft, und noch so ... viel ... mehr.

Leider fand ich es oft fast unmöglich, das, was an ihr so wundervoll war, anzunehmen - oder überhaupt zu sehen.

Ich war zu sehr auf ihre Wut konzentriert. Ihre Unsicherheiten, Forderungen und andere Seiten ihrer starken Persönlichkeit, die mir auf die Nerven gingen. Je mehr ich mich auf ihre schlechten Seiten konzentrierte, desto mehr fielen sie mir auf.

Und umso mehr verhielt auch ich mich falsch. Das sorgte natürlich nur dafür, dass sich unsere Probleme aufstauten ... was mich dazu brachte, mich noch weniger für sie zu entscheiden.

So drehte sich unsere hässliche Spirale fünf Jahre lang weiter.

Sie kämpfte sehr darum, dass ich mich für sie entscheiden würde. Aber es war hoffnungslos.

Du kannst niemanden dazu bringen, sich für dich zu entscheiden. Selbst wenn dich diese Person liebt.

Um fair zu sein, auch sie entschied sich nie so richtig für mich. Die hasserfüllten Schimpfworte, die sie mir so oft an den Kopf warf, sind dafür Beweis genug.

Heute ist mir dennoch klar, dass sie oft wütend war, weil sie sich bei mir nicht sicher fühlte. Sie spürte, dass ich mich nicht jeden Tag für sie entschied. Durch meine Taten und meine Worte und sie hatte Angst, dass ich sie verlassen würde.

Letztlich habe ich sie verlassen.

Indem ich mich in fünf Jahren nie ganz für sie entschied, indem ich mich auf die Dinge konzentrierte, die mich störten, anstatt auf jene, die ich an ihr liebte, ließ ich sie im Stich.

Wie eine zarte, duftende Pflanze, die ich stolz in meine Wohnung stellte, sie dann aber zu gießen vergaß, ließ ich sie auf unzählige Arten alleine und in der trockenen Hitze unserer Beziehung verdursten.

Ich werde mich nie wieder nicht ganz für eine Frau entscheiden, die ich liebe.

Das ist Folter - für alle Beteiligten.

Wenn du in einer Beziehung bist, möchte ich dich dazu auffordern, dir selbst diese eine Frage zu stellen: "Warum entscheide ich mich heute für meinen Partner?"

Wenn dir keine befriedigende Antwort einfallt, grabe etwas tiefer und finde eine. Es könnte so etwas Banales sein, wie dass du tief in deinem Herzen weißt "Ich tue es einfach".

Wenn dir heute kein Grund einfällt, frag dich morgen wieder. Wir alle haben Tage, an denen wir ein bisschen auseinanderdriften.

Aber wenn zu viele Tage vergehen und dir einfach kein Grund einfällt, warum du dich für deinen Partner entscheidest, und wenn deine Beziehung auf Stress basiert, lass sie gehen.

Öffne dich für einen neuen Menschen und gib dir die Möglichkeit, diese Person mit neuen Augen zu sehen und mit einem hungrigen Herzen, das sich jeden Tag enthusiastisch für diese Person entscheiden wird.

Deine Lieben verdienen es, dass du dich jeden Tag enthusiastisch für sie entscheidest. Jeden Tag.

Und du verdienst das auch.

Entscheide dich mit Bedacht.

Dieser Blog erschien ursprünglich bei Bryan Reeves und wurde von Franca Lavinia Meyerhöfer aus dem Englischen übersetzt.

2015-10-29-1446111691-9101179-Gluck2.png

Mehr Dinge, die glücklich machen, gibt es hier.

Lesenswert:

Video:Der Flirttrainer - So gelingt der Small Talk mit der Traumfrau

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Knappschaft