BLOG

Modische Zeitreise: 100 Jahre Party-Outfits in 3 Minuten

21/01/2016 17:38 CET | Aktualisiert 21/01/2017 11:12 CET
Stylight

Von den Schulterpolstern bis zum Minirock, einige Klassiker vergangener Modejahrzehnte feiern immer mal wieder ein Revival - und verleihen heute dem ein oder anderen Party-Outfit das gewisse Etwas.

Manche Looks wollen wir aber auch nie wieder sehen - lieber Modegott, bitte nie mehr Vokuhila! Diesen schrecklich schönen Haarschnitt und einige Modestile, die gerne mal wieder in unserem Kleiderschrank landen dürften, zeigt eine kleine Zeitreise durch die modische Vergangenheit der Partymode: 100 Jahre und zehn Looks in drei Minuten!

Von den goldenen Zwanzigern in die freizügigen Sechziger

Die Reise beginnt in den 20ern. Die beliebtesten Accessoires damals: Zigarettenspitze, Perlenkette und Kopfschmuck! Von Mitte der 30er bis Ende der 40er Jahre wurde dafür auf luxuriöses Bling-Bling eher verzichtet und der Fokus auf die weibliche Silhouette gelegt.

Man ahnt es schon: Hier tauchten die ungeliebten Schulterpolster auf! Nach den eher noch prüden Petticoat-50ern wurden die Röcke der Damen in den 60ern kürzer, als Designerin Mary Quant den Minirock erfand.

Von den wilden Siebzigern in die stylische Gegenwart

Bunt ging es in den 70ern zu - mit Plateauschuhen, Schlaghose und XXL-Sonnenbrille wurde in der Disko (ja so hieß das damals) beim Saturday Night Fever das Tanzbein geschwungen. In den 80ern gab es kaum ein modisches No-Go: Von Vokuhila über Aerobic Kleidung war alles erlaubt, auch die Schulterpolster schlichen sich wieder zurück in die Kleiderschränke.

Nachdem die Partyoutfits der 90er Jahre heute nur noch auf Rave Partys standhalten würden und die "Arschgeweih"-Tattoos langsam wieder schmerzhaft entfernt werden, hat sich heute ein Mix vieler Jahrzehnte durchgesetzt: Half Bun-Frisur, bodenlange figurbetonte Kleider und Statement-Clutches. Let's take a Selfie!

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Knappschaft